Hephata bietet hunderte Termine an

Impfaktion im Kirchsaal der Hephata-Kirche

Hephata-Kirche in Treysa
+
Hephata-Kirche in Treysa: Im Kirchsaal sollen hunderte Menschen gegen Covid-19 immunisiert werden

Alle Informationen zur Sonder-Impfaktion von Hephata finden sie hier

Treysa. Als einer der größten Arbeitgeber der Stadt, war die Hephata Diakonie wie andere stark von den ersten drei Wellen der Coronapandemie betroffen. Durch hausinterne Impfangebote konnten sie inzwischen den größten Teil Belegschaft immunisieren, heißt es von Hephata. Nun bietet die Diakonie in den nächsten Wochen auch Impfangebote für Außenstehende an.

Was man wissen muss und wo man den ersten, zweiten oder dritten Piks erhalten kann, erfahren Sie hier:

Wann finden die Sonder-impfaktionen der Hephata Diakonie statt?

Die erste Impfaktion startet bereits am kommenden Samstag, 18. Dezember. Weiter geht’s am Dienstag, 21. Dezember und am Samstag, 15. Januar.

Wo findet die Sonder-Impfaktionen der Hephata Diakonie statt?

In den vergangenen Monaten wurde ein Impfzentrum im Kirchsaal der Hephata-Kirche eingerichtet. Dort sollen auch die Impfaktionen in den nächsten Wochen stattfinden.

Welche Impfungen sind im Kirchsaal der Hephata Kirche möglich?

Jugendliche ab 12 Jahren können sich vor Ort ihre Erst- oder Zweit-Impfung abholen. Ab 18 Jahren kann man sich zusätzlich eine Booster-Impfung verabreichen lassen, heißt es in einer Pressemittelung. Wichtig hierbei ist, dass die Zweit-Impfung mindestens fünf Monate zurückliegen muss.

Welche Impfstoffe werden verimpft?

Geimpft wird mit den mRNA-Impfstoffen von Moderna oder Biontech. Eine Auswahlmöglichkeit besteht nicht. Unter 30-Jährige und Schwangere werden ausschließlich mit Biontech immunisiert.

Wie viele Imfungen bietet die Hephata Diakonie bei den Aktionen an?

Eine genau Anzahl der Impfungen nennt Hephata nicht. Dennoch sprechen die Verantwortlichen davon mehrere hundert Impfungen im Kichsaal anbieten und durchführen zu können.

Was muss ich zum Impftermin mitbringen?

Neben einem Impfausweis und einem Personalausweis, sollte man einen ausgefüllten Anamnesebogen (zu.hna.de/vordruckrki) für die Impfung mitbringen.

Außerdem benötigt man einen Aufklärungsbogen (zu.hna.de/aufklärungrki) für die Impfung mit einem mRNA-Impfstoff. Quelle: rki.de

Wie viele ihrer eigenenMitarbeiter hat Hephata bereits geimpft?

Von den mehr als 3000 Mitarbietern der Hephata Diakonie sind inzwischen 90 Prozent geimpft. Im Advent konnten 1000 Mitarbeiter und ihre Angehörigen im Kirchsaal oder durch mobile Impf-Teams geimpft werden, so Hephata.

Muss ich einen Termin für die Sonder-Impfaktion vorbuchen oder kann ich einfach so erscheinen?

Eine Terminbuchung für eine der drei Sonderimpfaktionen ist erforderlich und ausschließlich online möglich, heißt es weiter. Das Buchungsportal von Hephata findet sich unter: hephata.de/impftermin (Jakob von Sass)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.