Feuerwehrfrau erlitt Kreislaufzusammenbruch

Implodierter Fernseher führt in Ziegenhain zu Feuerwehreinsatz

+
Ein implodierter Fernseher hat im Obergeschoss eines Hauses in der Ziegenhainer Wiederholdstraße einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Ziegenhain.  Ein implodierter Fernseher hat im Obergeschoss eines Hauses in der Ziegenhainer Wiederholdstraße einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Die Bewohner, ein junges Paar, konnten sich am frühen Samstagmittag selbst ins Freie retten.

Aktualisiert um 11.45 Uhr

Anwohner der Wiederholdstraße hatten gegen 11 Uhr einen lauten Knall aus der Dachwohnung des Hauses wahrgenommen; es war erst vor einiger Zeit komplett saniert worden.

Laut Polizei hatte das junge Paar in der Wohnung gerade Fernsehen geschaut, als das Gerät implodierte. Es alarmierte selbst die Feuerwehr

Eine junge Feuerwehrfrau musste nach einem Kreislaufzusammenbruch an der Einsatzstelle im Krankenhaus Ziegenhain behandelt werden, so die Polizei. Zahlreiche Passanten verfolgten den Einsatz in der belebten Geschäftsstraße, die an beiden Enden für den Verkehr gesperrt ist. Über die Schadenshöhe liegen keine Angaben vor. (aqu/cls)

Fotos: Zimmerbrand in Ziegenhain

Zimmerbrand in Ziegenhain

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.