Intersport Karwacki seit Mitte März in der Fußgängerzone

Neuer Bike-Shop in Neukirchen

+
Immer mobil: Daniel Schultze berät die Kundinnen und Kunden im neuen Intersport Karwacki Bike-Shop in Neukirchen.

Neukirchen. Seit Mitte März gibt es in der Neukirchener Fußgängerzone den neuen Bike-Shop von Intersport Karwacki.

In den modernen Geschäftsräumen stehen die verschiedensten Fahrräder der Marke GENESIS. Vom Mountainbike und Tourenrad bis hin zu coolen Kinderfahrrädern und natürlich den angesagten E-Bikes sind alle Modellvarianten verfügbar. „Da die Räder in Österreich von unserer Genossenschaft Intersport entwickelt werden, haben wir ein fantastisches Preis-Leistungs-Verhältnis bei unseren Fahrrädern“, verspricht Daniel Karwacki. Weil der Herstellergewinn durch den direkten Produktionsweg der Eigenmarke wegfällt, werde der Preisvorteil direkt an die Kunden weitergegeben, so der Fahrradhändler.

Download

PDF der Sonderseiten Wir im Schwälmer Land

Hochwertige Rahmen und funktionelle Ausstattungsdetails von Shimano, Bosch und Co. machen die Fahrt mit einem GENESIS-Bike zum Vergnügen. Gerne kann man zu einer unverbindlichen Probefahrt in der Neukirchener Fußgängerzone vorbeikommen. Natürlich ist Intersport Karwacki auch beim Radspaß in Neukirchen am 19. Mai am Bahnradweg in Neukirchen mit einem Stand vertreten.

E-Bikes ab 40 Euro

Das Thema E-Bike ist in aller Munde und hat deshalb bei Intersport Karwacki einen ganz besonderen Stellenwert. Top E-Bikes gibt es bereits ab circa 40 Euro monatlich bei einer Laufzeit von 36 Monaten, wenn man das hoch interessante Job-Bike-Leasing anwendet.

In der eigenen Werkstatt können alle Räder gewartet und – falls doch einmal etwas kaputt geht – auch repariert werden. „Mit unserem Fachpersonal können wir den kompletten Service anbieten“, berichtet der Geschäftsmann.

Fahrrad-Leasing

Der neue Bike-Shop ist Fachhandelspartner von Job-Rad und Business Bike, einem cleveren Konzept, mit dem sich Arbeitnehmer und Selbstständige unkompliziert ein Fahrrad oder E-Bike sichern und dabei deutlich gegenüber dem Direktkauf sparen können. Schon ab einem Einkaufspreis von 750 Euro besteht die Möglichkeit, das neue Fahrrad über den Arbeitgeber zu leasen. Dank vorteilhafter Versteuerung lassen sich so bis zu 30 Prozent sparen. „Selbstverständlich dürfen die Fahrräder nicht nur für die Fahrt zur Arbeit, sondern auch privat genutzt werden“, sagt Daniel Karwacki. Wie aus einem Fahrrad ein Dienstrad werden kann, dazu berät das Team von Intersport Karwacki in der Kurhessenstraße 50 die Kunden gern.  zcd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.