Investor für Alte Grundschule gesucht

Wahlshausen. Für den nächsten Monat ist die Rückübertragung des früheren Schulgebäudes in der Böhlstraße in der Kerngemeinde geplant. Das erklärte Oberaulas Bürgermeister Klaus Wagner bei der Sitzung des Gemeindeparlamentes am Montag in Wahlshausen. Das bedeutet, dass das Gebäude offiziell vom Landkreis als Schulträger an die Gemeinde übergeht.

Zuletzt hatte der Betreiber des Schwarzenborner Altenheimes Kikra an dem Standort ein Alten- und Pflegeheim geplant, die Pläne aus finanziellen Gründen aber im August vergangenen Jahres beerdigt (wir berichteten).

Erste Gespräche mit Investoren, die in den Standort investieren wollten, liefen bereits, teilte Wagner mit. Dass die Gemeinde die Alte Schule für eigene Zwecke nutze, sei hingegen wenig sinnvoll, hatte der Bürgermeister bereits vorher im HNA-Gespräch erklärt. In früheren Plänen war etwa von einer Lösung mit Jugendraum, Bücherei und einem Museum die Rede.

Doch ein Konzept für die weitere Nutzung der abgenutzten Immobilie sei nur mit einem Investor machbar, sagte Klaus Wagner. (jkö)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.