Der Dorfplatz in Holzburg stand am Wochenende ganz im Zeichen der vorweihnachtlichen Zeit

Jede Menge Vorfreude in den Gesichtern

Gespannt: Stefan Manz aus Röllshausen mit den Kindern Leon und Lilly wartet gespannt auf den Nikolaus. Foto:  Becker

Holzburg. Kaum war die Sonne hinter dem Horizont verschwunden, kam am Wochenende die vorweihnachtliche Stimmung am Vorplatz des Dorfgemeinschaftshauses in Holzburg voll zur Geltung.

Dezente Lichterketten und lodernde Schwedenfeuer , Glühweinduft und erwartungsvolle Gesichter: Das alles machte die 18. Veranstaltung „Der Nikolaus kommt“ ausgerichtet vom Verschönerungsverein Holzburg zu etwas ganz Besonderem.

Grundschüler vom Metzenberg

In den Gesichtern der Grundschüler der Grundschule am Metzenberg war die Anspannung abzulesen. Dann war es endlich soweit: Der Nikolaus kam Hoch zu Ross geritten. Nicht nur die Kinderaugen erstrahlten, auch viele Eltern und Großeltern erfreuten sich an dem Anblick des Bärtigen. Zur Freude des Nikolauses hatten die Grundschüler der Klassen eins bis vier ein buntes Programm vorbereitet. Es erklangen Geschichten und Gedichte von den Weihnachtswichteln und dem Nikolaus ABC.

Große Menge Lob

Der Nikolaus hörte gespannt und aufmerksam den Geschichten der Kinder und sparte nicht mit Lob. Unter großem Zuspruch der vielen Besucher klang der Abend bei einer guten Tasse Glühwein für die Älteren und Kinderpunsch für die Jüngsten aus. (zbe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.