Käppies sammeln und die Region stärken

+
Tipp: Katja Berger und Ernst George empfehlen den RotkäppchenCard-Gutschein als Weihnachtsgeschenk.

Am Ende des Jahres wird es Zeit, einmal Bilanz zu ziehen und die vergangenen zwölf Monate ganz nüchtern in Zahlen zu betrachten. Das machen Firmen und auch privaten Haushalte so – beim Verein RotkäppchenCard ist das nicht anders.

Im Jahr 2014 war das Rotkäppchen als Glücksbote häufig für die RotkäppchenCard unterwegs: Bei vielen regionalen Märkten waren die Mitarbeiter mit einem Infostand vertreten. Unter dem Motto „Mit der RotkäppchenCard können Sie nur gewinnen!“ hat das Team mit kleinen Gewinnspielen seine Kunden mit Käppies oder Sachpreisen beglückt. Wer an den Markttagen in den Akzeptanzstellen einkaufen war, wurde neben den Käppies, die es für den Einkauf gab, auch mit einem Los belohnt und konnte sich über zusätzliche Käppies freuen. Neben etlichen Sachpreisen wurden 2014 insgesamt 115 450 Käppies verlost.

Geld aus der Region für die Region

Download

PDF der Sonderseite RotkäppchenCard

134 neue Kartenkunden konnten mit den Marktaktionen gewonnen werden – sie erhielten den Kaufpreis der Karte gleich wieder in Form von Käppies auf ihre Rotkäppchenkarte aufgebucht. Damit gilt auch hier das Prinzip: Geld aus der Region für die Region. Insgesamt wurden von den teilnehmenden Akzeptanzstellen in diesem Jahr mehr als 7 150 000 Käppies auf die Karten der Inhaber aufgebucht. Davon lösten die Karteninhaber bereits 6 874 000 Käppies wieder beim Einkauf vor Ort ein – ein Kreislauf, von dem alle profitieren.

Aktuell nutzen 8000 Karteninhaber die Vorteile ihrer Karte in 54 teilnehmenden Akzeptanzstellen. Derzeit könnten alle RotkäppchenCard Inhaber insgesamt 9 150 000 Käppies in den teilnehmenden Akzeptanzstellen einlösen.

Neu gewonnene Akzeptanzstellen waren im aktuellen Jahr Darias Welt, Spielwaren und Dekoartikel in Homberg, und das Europabad in Treysa. Getreu dem Motto „Nur gemeinsam sind wir stark“ möchte der Verein auch im kommenden Jahr weiter wachsen und hat sich viel vorgenommen.

10. Geburtstag steht bevor

Doch zunächst einmal gilt es, 2015 den 10. Geburtstag der RotkäppchenCard zu feiern. Nach wie vor beliebt ist die Adventskalender-Aktion des Vereins: Am 1. Dezember startet unter www.rotkaeppchen-card.de der Online-Adventskalender. Wie bei jedem Adventskalender kann täglich ein Türchen geöffnet werden. Hinter jedem versteckt sich ein Adventsangebot. Mit der RotkäppchenCard lohnt es sich also besonders in der Vorweihnachtszeit einkaufen zu gehen. Die Angebote gelten an dem jeweiligen Tag und den darauffolgenden beiden Werktagen. Mit etwas Glück kann man beim täglichen Online-Gewinnspiel zum Beispiel einen Gutschein, einen Sachpreis oder extra Käppies für die RotkäppchenCard gewinnen. Als Geschenkidee unterm Weihnachtsbaum empfiehlt sich der RotkäppchenCard-Gutschein: Der Beschenkte kann ihn in über 50 Akzeptanzstellen einlösen. Zudem geht der Verein mit der Zeit: Seit mehr als einem Jahr ist er bei Facebook präsent. (zsr)

Kontakt und Bürozeiten:

Montags bis donnerstags, 8.30 bis 12.30 Uhr, Hundsgasse 1, Treysa, Telefon:  0 66 91 / 80 65 65, per E-Mail an buero@rotkaeppchen-card.de

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.