Schwalmgymnasium ist Hessens erste Partnerschule der Stammzellspender-Datei

Im Kampf gegen den Blutkrebs

Auszeichnung: Das Schwalmgymnasium ist die erste hessische Partnerschule der Deutschen Stammzellspender Datei. Bei der Übergabe der entsprechenden Urkunde mit dabei waren (von links) Schulleiter Frank Siesenop, Yvonne Schumann, Biologielehrerin, Grit Gröbel, DSD-Bildungsbeauftragte, , Heinz Robens, DSD-Geschäftsführer (ganz rechts) sowie die Workshopteilnehmer. Foto: Decker

Treysa. Seit kurzem ist das Schwalmgymnasium die erste Schule in Hessen, die sich offiziell DSD-Partnernschule (DSD steht für Deutsche Stammzellspender-Datei) nennen darf. Im vergangenen Schuljahr hatten sich Schüler des Biologiekurses in einem Workshop intensiv mit der Stammzelltypisierung als letztmöglicher Therapie für Blutkrebskranke beschäftigt.

In einer Projektwoche stellten die Schüler mit Helfern vom DSD ihren Mitschülern das Prinzip der Stammzellspende vor und richteten eine Typisierungsaktion bei allen über 18-Jährigen aus, die sich bereit erklärt hatten, als Spender zur Verfügung zu stehen. Die positiven Erfahrungen will die Schule in den nächsten Jahren fortführen.

„Thematisch passt die Stammzellspende gut zum Thema Genetik“, sagte Biologielehrerin Yvonne Schumann mit Blick auf den Unterricht in der Oberstufe.

Schulleiter Frank Siesenop erklärte, er könne sich auch gut einen fächerübergreifenden Unterricht zu dem Thema vorstellen. „Wir haben bereits die 31. Stammzellspende durch unser bundesweites Schulprojekt, das erst seit zwei Jahren läuft, ermöglicht“, berichtete Grit Gröbel, DSD-Bildungsbeauftragte. In Deutschland seien bereits 6,5 Millionen Spender registriert, erläuterte Heinz Robens, DSD-Geschäftsführer – doch für zehn Prozent aller Leukämieerkrankten gäbe es immer noch keine passenden Spender. „Wir wollen junge Erwachsene früh informieren, damit sie eine fundierte Basis haben, sich für oder gegen einen Spenderausweis zu entscheiden“, fasste Robens das Ziel des Schulprojekts zusammen.

Das Schwalmgymnasium plant, die Stammzellspende einmal im Jahr in den Mittelpunkt zu rücken. (zcd)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.