Burschenschaft hatte zur tollkühnen Fahrt auf der Schwalm eingeladen

Die Kapitäne des Brühtrogs

Stapellauf: Von einer Rampe aus ging’s mit dem Brühtrog in die Schwalm. Am Start waren 28 Mannschaften. Foto: Döringer

Zella. Es war das Brühtrogrennen in der 25. Auflage: Am Sonntag hatten die Zellaer Kirmesburschen zum sportlichen Messen auf der Schwalm eingeladen. 800 Zuschauer waren angereist, um bei dem Spektakel mit dabei zu sein. An den Start gingen 16 Männer- und zwölf Damen-Teams.

Brühtrogrennen der Zellaer Kirmesburschen

 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 
 © 

Seit dem Jahre 1986 duellieren sich mutige Schwälmer in Schweinetrögen auf der Schwalm. Kurt Bechtel, ehemaliger Kirmesbursche und Mann der ersten Stunde beim ersten Wettkampf berichtete: ,,Thomas Schultheiß, damals Kirmesvater, hatte die Idee. Er hatte von einem Brühtrogrennen in Norddeutschland gehört und war begeistert davon.“

Anlässlich des Jubiläums konnten sich Besucher im Festzelt in diesem Jahr in einer Fotoausstellung, zusammengestellt von Walter Friedrich, ein Bild von den Brühtrogrennen der vergangenen Jahre machen.

Bei der tollkühnen Fahrt auf der Schwalm am Sonntag galt es, für Mannschaften einiges zu bewältigen: Zum Beispiel mussten die Brühtrogkapitäne auf einen Podest steigen und eine Zielscheibe mit Mohrhühnern bewerfen. Danach ging es auf dem schnellsten Weg wieder zurück, um zum Schluss eine Glocke vor der Rampe mit dem Paddel zu treffen. Die Zielzeit wurde mit dem Anschlag des Paddels an der Glocke gestoppt. Im Schweintrog über die Schwalm schipperten auch Willingshausen Bürgermeister Heinrich Vesper und Zellas Ortsvorsteher Stefan Völker.

Den Wettkampf in den Fluten gewannen Simon und Andre Schwalm aus Christerode und Tina Dächer und Daniela Kraus aus Gießen. Zur Mannschaft mit dem besten Kostüm wurde das Team Aerobic mit Dirk Friedrich und Heiko Kunz gekürt. (jd/syg) Mehr Fotos im Internet unter www.hna.de/foto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.