Erfolgreicher Spendenlauf: Die Schüler der Wilhelm-Schäfer-Grundschule sammelten 4000 Euro

Kinder liefen für Kinder in Dritter Welt

Freuen sich über ihren Erfolg: Die Kinder der Wilhelm-Schäfer-Schule hatten bei einem Spendenlauf 4000 Euro gesammelt. Die Hälfte davon wurde an die Marburger Unicef-Gruppe übergeben, die andere kommt der Grundschule zugute. Foto:  Schittelkopp

Ottrau. Völlig zu Recht können die Kinder der Ottrauer Wilhelm-Schäfer-Schule stolz auf sich sein. 4000 Euro hatten sie im Sommer bei einem Spendenlauf gesammelt. Nun wurde die Hälfte des Geldes an die Unicef-Gruppe Marburg übergeben, die anderen 2000 Euro kommen der Grundschule zugute.

„Es ist wirklich einmalig, diese Summe zu erlaufen“, sagte Pribe Prisca von Unicef zu den Kindern. Selbst bei großen Spendenläufen käme selten so viel Geld zusammen. Die 2000 Euro will Unicef für den Brunnenbau in Afrika und Asien verwenden, zudem sollen Kinder in Entwicklungsländern lernen, wie wichtig Händewaschen ist, um gesund zu bleiben. Die Ottrauer Grundschüler staunten nicht schlecht, was mit ihren Spenden passieren soll.

Doch auch sie bekommen einen Lohn für ihre Mühen. Lehrerin Sandra Hastrich, die den Spendenlauf mitorganisiert hatte, hat schon neues Sportgerät für die Kinder bestellt. Rollbretter und Bälle hatten sich die Schüler gewünscht – die werden sie auch bekommen.

Vor den Sommerferien liefen 42 Kinder der Wilhelm-Schäfer-Schule für den guten Zweck. Jeder Schüler hatte sich Sponsoren gesucht, die einen gewissen Betrag für jede gelaufenen Minute des Kindes spendeten. Dabei waren Eltern, Privatpersonen und auch Firmen aus der Gemeinde sowie der Region mit im Boot. Maximal 30 Minuten dauerte der Lauf. „Die meisten haben diese Zeit auch geschafft“, sagt Sandra Hastrich.

Am Tag des Laufs war sehr warm, so liefen die Kinder erst auf dem Bolzplatz und dann in den Ort. Der Getränkemarkt Illgen versorgte die jungen Läufer dort mit Wasser und spritze sie zur Erfrischung mit dem Schlauch ab, bevor sie zurückliefen. So konnten die Kinder gut durchhalten.

Von Claudia Schittelkopp

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.