Insektenhotel auf dem Gelände der Tagesstätte „Schwälmer Wurzelzwerge“ wurde komplett zerstört

Kindergarten Opfer von Vandalismus

Die Überreste: Dr. Wulf Rheinwald vor dem zerstörten Insektenhotel, das er dem Kindergarten gespendet hatte. Foto: Hildebrand

Schwalmstadt. Zerstörte Holzbretter, ein abgerissenes Gitter und kaputte Blöcke aus Ton: Am Montagmorgen standen die Kinder und Erzieherinnen des Treysaer Waldkindergartens „Schwälmer Wurzelzwerge“ vor den Trümmern ihres Insektenhotels. Erneut wurde das Gelände der Kita verwüstet.

Vor kurzem zerstörten Vandalen zwei Weidenhütten, die die Eltern der Kinder gebaut hatten. Außerdem fanden die Erzieherinnen Annegret Heyde und Gabriele Planz nach Wochenenden regelmäßig Zigarettenkippen, Kronkorken und Flaschen auf dem Gelände des Kindergartens (wir berichteten).

„Unser Ziel ist es, den Kindern beizubringen, Achtung vor der Natur und ihren Mitmenschen zu haben. Da ist sowas einfach nur traurig“, sagte Annegret Heyde, während sie auf die Überreste des Insektenhotels blickte. „Eine solch mutwillige Zerstörung ist unmöglich. Wir sind alle sehr frustriert“, fügte sie hinzu.

Frustration herrscht auch bei dem Treysaer Dr. Wulf Rheinwald. Vor zwei Jahren spendete er dem Kindergarten das Insektenhotel und hat auch die Pflege dafür übernommen. „Es ist schlimm. Die ganze Arbeit wurde damit kaputt gemacht“, erklärte er und schüttelte dabei mit dem Kopf. Ein Freund hatte ihm am Telefon erzählt, dass das Insektenhotel zerstört wurde.

„Freitag war es noch in Ordnung“, sagte Rheinwald. 250 Euro hatte er für das Geschenk für den Kindergarten anlässlich seines 70. Geburtstags ausgegeben. „Jetzt muss es die Stadt reparieren, das kostet ja auch wieder Geld. Aber damit fangen wir erst an, wenn das Wetter wieder schöner ist“, erklärte er. Bei der Polizei erstattete Rheinwald Strafanzeige. Doch allzu zuversichtlich, dass der Täter gefasst wird, ist er nicht: „Da müsste ja schon jemand mit der Tat angeben, damit er gefunden wird.“

Von Kevin Hildebrand

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.