Coverband kommt erneut nach Ottrau

In der Kirche trifft Collins auf Gabriel

Rückkehr: Bereits vor drei Jahren war die Band Peter Collins für ein Gastspiel in Ottrau. Archivfoto: nh

OTTRAU. Musik von Peter Gabriel und Phil Collins können Fans dieser beiden Pop-Ikonen am Freitag, 29. Januar, ab 20.30 Uhr erleben. Dann wird die Cover-Band Peter Collins in der evangelischen Kirche Ottrau ein Konzert geben.

Die Band um Sänger Joachim Betz vereint in ihrer Show zwei der größten und einflussreichsten Singer und Songwriter der Musikgeschichte: Peter Gabriel und Phil Collins. Joachim Betz’ Stimme klingt dabei den Originalen verblüffend ähnlich. „Seine Energie und die Spielfreude der exzellenten Musiker versprechen eine hervorragende Konzertatmosphäre“, heißt es in einer Pressemitteilung. Ebenso gehören gefühlvolle Balladen zum Repertoire.

Das Live-Konzert wird organisiert von der Initiative „Kirche und mehr“ der Kirchengemeinde Ottrau, die neben Konzertabenden in der besonderen Atmosphäre der Ottrauer Kirche auch Kinoabende vorbereitet. Es ist das zweite Gastspiel der Band in Ottrau, bereits 2006 war die Gruppe in der Kirche zu Gast.(jkö) Konzert: Beginn 20.30 Uhr, Einlass ab 20 Uhr. Eintritt: sechs Euro an der Abendkasse. im Vorverkauf beim Kirchenvorstand Ottrau und unter ernstkurz@t-online.de oder Tel. 0 66 39/13 94 für fünf Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.