Bläser und Sänger gestalteten ein Weihnachtslieder-Wunschkonzert

Klangvoll in den Advent

Wunschkonzert: Die Jungbläser des Posaunenchors Franz von Roques stimmten in der Kirche von Dittershausen auf den Advent ein. Foto: privat/nh

Dittershausen. Der Jubiläumschors Dittershausen und der Posaunenchor Franz von Roques gestalteten am Vorabend zum ersten Advent ein Weihnachtskonzert.

Die Zuhörer wurden neben Pfarrer Dierk Glitzenhirn vor allem von den Jungbläsern Paul Engelbrecht, Ida Altmann, Inga Morgenroth und Lennart Zibuschka unter der Leitung von Martin Kaltschnee musikalisch begrüßt. Sie spielten die Stücke „Jingle Bells“, „In der Weihnachtsbäckerei“ und „Morgen kommt der Weihnachtsmann“.

Der Jubiläumschor Dittershausen unter der Leitung von Rainer Eder beeindruckte sowohl im klassischen Bereich mit den Stücken „Ave Maria“ und „Singt dem Herrn ein neues Lied“ wie auch im weihnachtlichen Genre mit den Liedern „Away in a manger“, „Als ich bei meinen Schafen wacht’“ und „Dir kleines Bethlehem“.

Der Posaunenchor Franz von Roques unter der Leitung von Susanne Svoboda trug unter anderem einfühlsam das Stück „What Child“ is this vor und konnte vor allem auch von seiner musikalischen Variabilität überzeugen mit dem „Potpourri“ von Christian Sprenger, „Fröhliche Weihnacht überall“ und dem mächtigen „Adeste Fideles“ von John Francis Wade in einer Bearbeitung von Hans Zellner.

Der weitere Ablauf des Konzerts war geprägt von dem Wechsel konzertant vorgetragener Stücke und den Advents- und Weihnachtsliedern, die vom Posaunenchor begleitet von den Zuhörern begeistert mitgesungen wurden. Besinnlich unterbrochen wurde der Abend durch den Vortrag einer Weihnachtsgeschichte von Heinrich Heinmöller und dem solistischen Auftritts Rainer Eders an der Orgel, der Sabine Körber an der Flöte begleitete.

Den Abschluss bildete das vom Jubiläumschor vorgetragene Stück Lobt Gott mit Quartettbegleitung vom Posaunenchor Franz von Roques. Die Besucher honorierten den Abend mit Applaus. (syg)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.