Prunksitzung in der 18. Auflage: Die Immichenhainer feierten ausgelassen

König Karneval regierte

Fantasievoll: 250 Menschen kamen originell kostümiert zum Karneval nach Immichenhain. Fotos:  Döringer

Immichenhain. Unter dem Motto ,,20 Jahre hääsche Fassenacht - zum Valentinstag wird es vollbracht“, wurde am Samstagabend die 18. Karnevalssitzung im Dorfgemeinschaftshaus in Immichenhain gefeiert. Mehr als 250 Menschen erlebten ab 20.11 Uhr ein dreistündiges Programm mit Büttenreden, Tänzen und Sketschen.

Nach einer Begrüßungsrede des Sitzungspräsidenten Michael Kurz moderierten Irmgard Bernhard aus Hattendorf und Stefanie Beyer aus Immichenhain die Karnevalssitzung. Wie in den vergangenen Jahren wurde auch beim diesjährigen Karneval das Spektakel von der IVIFA Immichenhain organisiert. Einer der Höhepunkte des Abends war der Auftritt der Garde aus Homberg/Ohm. Viel Applaus gab es auch beim Auftritt der Jüngsten des Karnevalsvereins bei ihrem Tanz auf der Bühne. Daniel Schneider aus Schwarzenborn sorgte an diesem Abend für gute Stimmungs- und Tanzmusik. Vom Bühnenbild bis zur Inszenierung wurde von den Immichenhainer Vereinen wieder alles in Eigenregie umgesetzt, und mit 50 Akteuren im Programm wurde wieder beste Unterhaltung geboten. Für viel Gelächter sorgte der Dorfklatsch von Gundhild und Karl-Heinz Klar, sowie die Sketche der Gruppe ,,Die Jungen Alten“ und des Stammtisch ,,Die Steher“ beim heimischen Karneval 2015. Nach einem Jahr Pause stand auch der Immichenhainer Ralf Kranz zusammen mit Markus Weber wieder auf der Bühne und sorgte für viel Stimmung im bis auf den letzten Platz gefüllten Dorfgemeinschaftshaus. Außerdem zeigten Mitglieder des TSV und der Gymnastikgruppe ihr tänzerisches Können.

Von Jörg Döringer

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.