Sechstklässler gewinnt Vorlesewettbewerb

Königs ist der neue Buchartist

Die Klassen- und Schulsieger: (hinten, von links) Celine Wiegel (6d, 2. Schulsiegerin), Leon Königs (6a, Schulsieger), Isabelle Sopart (6b, 3. Schulsiegerin), Masha Zinser (6b), Maria Jarczewski (6c), (vorne, von links) Theresa Hessler (6a), Lilli Böttcher (6b) und Philipp Näser (6c). Foto: privat

Treysa. Unter dem Motto Buchartisten fand am Schwalmgymnasium vor kurzem der Schulentscheid des bundesweiten Vorlesewettbewerbs statt. Leon Königs aus der Klasse 6a entschied den Wettbewerb am Ende für sich.

Die vier 6. Klassen der Schule hatten zuvor jeweils ihre zwei besten Vorleser ermittelt. In der ersten Runde des Schulentscheids konkurrierten die acht Schüler dann um den Einzug in die Runde der besten drei.

Mit ihren vorbereiteten Leserproben überzeugten Isabelle Sopart (6b, Ian Ogilvy, Miesel und der Kakerlakenzauber), Celine Wiegel (6d, J.K. Rowling, Harry Potter und die Kammer des Schreckens) und Leon Königs (6a, Max von der Grün, Die Vorstadtkrokodile) die Jury und qualifizierten sich für die Endrunde.

Hier mussten die Vorrundensieger nach einer kurzen Einführung durch die Jury ohne weitere Vorbereitung einen ihnen unbekannten Text lesen. Dieser stammte in diesem Jahr aus Andreas Steinhöfels Buch Paul Vier und die Schröders.

Leon Königs setzte sich gegen seine Konkurrentinnen durch, alle drei Finalisten durften sich aber über eine Urkunde und einen Buchgutschein freuen.

Als Schulsieger des Schwalmgymnasiums darf sich Leon Königs mit den besten Vorlesern der anderen Schulen des Landkreises messen. (khi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.