Experten für gesundes Gehen

+
Hartmut und Ingrid Daum, Johanna Wermann und Azubi Valentin Wagner (von links).

Der Grundstein für Orthopädietechnik Daum in Willingshausen legte 1949 Konrad Daum, der ein kleines Schuhgeschäft mit Werkstatt eröffnete.

1973 absolvierte Sohn Hartmut Daum die Meisterprüfung als Orthopädie-Schuhmacher und übernahm im selben Jahr das Geschäft, erweiterte es als Fachgeschäft für Orthopädie-Schuhtechnik.

1983 erfolgte ein Neubau der Geschäftsräume. Auch die dritte Generation tritt in die Fußstapfen: Tochter Johanna Wermann - seit 2008 Orthopädie-Schuhmachermeisterin - wird den Betrieb weiterführen. Zudem werden seit 1973 Lehrlinge ausgebildet.

Neben orthopädischen Maßschuhen hat sich das Unternehmen auf Maßeinlagen, die Versorgung mit sensorischen Einlagen und Schuhzurichtungen spezialisiert.

Zugelassen sind die Experten zur Versorgung von Diabetikern, Kompressionsstrümpfe werden nach Maß angefertigt. Das Sortiment umfasst weiterhin Bequemschuhe für lose Einlagen. (zsr)

Die Aktion ist abgelaufen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.