Aus der Region für die Region

Brauerei Haaß

+
Braumeister Eckhard Haaß (rechts) und sein Team brauen Bier mit regionaler Identität.

Seit 1820 besteht die Brauerei Haaß in Treysa. Die Familie Haaß führt den Betrieb seit 125 Jahren, mit Braumeister Eckhard Haaß in der vierten Generation.

Die fünfte Generation – Sohn Paul (21) hat gerade seine Lehre zum Brauer und Mälzer beendet und wird demnächst seinen Meister machen – steht in den Startlöchern.
Gebraut wird immer noch mit regionaler Identität, jährlich etwa 7000 Hektoliter. 5000 Flaschen können in der Abfüllanlage pro Stunde gefüllt werden. Neben der Produktion und dem Vertrieb von Bieren beliefert und berät die Brauerei die Gastronomie, verleiht Zelte inklusive Ausstattung und bietet Privatkunden einen Getränke-Heimservice an. Auch die Belieferung des Einzel- und Großhandels gehört ins Portfolio des Traditionsunternehmens. Dabei hat der verantwortungsvolle Umgang mit Rohstoffen und Ressourcen oberste Priorität. (zsr)

www.schwalmbraeu.de

Die Aktion ist abgelaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.