Mode innovativ präsentiert

Modehaus Heynmöller

+

Stillstand ist Rückschritt – dieses Motto verfolgt das Modehaus Heynmöller mit Konsequenz und Zielstrebigkeit.

Geschäftsführer Jörg Paul Diehl beobachtet den Markt und setzt seine Ideen mit Elan und Schwung um. Denn das Fachgeschäft präsentiert aktuelle Mode – und zwar an zwei Standorten. Im Haupthaus in der Allensteiner Straße und im neu gestalteten Laden in der Bahnhofstraße.

Am Puls der Zeit ist Heynmöller sowieso: Denn es gibt nicht nur eine neue Kundenkarte, von der die Inhaber kräftig profitieren. Die neue Smartphone-App informiert Nutzer exklusiv über alle Aktionen. Ebenfalls neu sind in beiden Geschäften so genannte Info-Points, an denen mittels I-Pad Preisvergleiche realisiert werden können. Denn das Modehaus scheut nicht den Vergleich mit dem Internet: „Wir sind der preiswerteste Anbieter in Deutschland“, verspricht Diehl.

(zsr)

www.heynmöller.de

Die Aktion ist abgelaufen.


Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.