Bei Meckelburg hält der Herbst Einzug

Gartencenter Meckelburg

+
Maria Hermann, stellv. Filialleiter Kai Spanknebel

1978 eröffnete Peter Meckelburg noch während seines Studiums der Wirtschaftswissenschaften auf einer Fläche von 200 Quadratmetern sein erstes Gartencenter.

Die Fläche stellte ihm der Vater in der elterlichen Baumschule in Bad Arolsen zur Verfügung. Im Jahr 1984 erfolgte die Gründung der ersten Filiale in Korbach. Darauf folgten die Standorte Bad Wildungen, Frankenberg/Eder, Hameln, Höxter, Hofgeismar, Schwalmstadt und Fuldabrück. Die insgesamt neun Gartencenter sind im Umkreis von 100 Kilometern um den Firmensitz angesiedelt.

Besonderen Wert legt das geschulte Fachpersonal auf individuelle Beratung und eine ansprechende Präsentation: Beet- und Balkonpflanzen, Zimmerpflanzen, Baumschulware und Geschenkideen in jahreszeitlich gestalteten Boutique-Bereichen lassen die Herzen vieler Pflanzenliebhaber regelmäßig höher schlagen.

(zsr)

www.gartencentermeckelburg.de

Die Aktion ist abgelaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.