Großes Schuhparadies

+
Renate Stitz, Dominik Forth (Sales Planning), Aydanur Ögretmen (hinten von links) sowie Bärbel Chavez und Marion Dörrbecker kennen sich mit Rohde-Schuhen aus.

Im Ziegenhainer Fabrikverkauf des Schuhherstellers Rohde werden nicht nur schnäppchenbegeisterte Trendsetter fündig, sondern auch alle, die zum Beginn der kalten Jahreszeit ihre Lieben mit neuen Schuhen ausstatten möchten.

Das Artikel-Angebot, das neben Schuhen von Rohde auch Schuhe, Gürtel und Handtaschen anderer Hersteller umfasst, präsentiert sich auf einer mehr als 600 Quadratmeter großen Verkaufsfläche. Die Schuhmarke zeichnet sich vor allem durch Funktionalität und Bequemlichkeit, aber auch durch einen modisch trendbewussten Anspruch aus.

Das Credo des Schuhherstellers, der täglich mehr als 20 000 Schuhe produziert, lautet: „Ein guter Schuh entspannt den ganzen Menschen.“ Dieses Motto spielt auch in der aktuellen Herbst/Winter-Kollektion eine große Rolle, die neben Basics auch neue Designs beinhaltet. (zsr)

www.rohde-shoes.com

Die Aktion ist abgelaufen.

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.