Kulturprojekt Giselle Tszara sucht Helfer – Einblicke in die Wachskunst

Kunst des Kerzenziehens

Kerzenziehen: Hans Schrewe vom Kulturprojekt Giselle Tszara gibt Einblicke in die Kunst der Kerzenherstellung. Foto: privat

Willingshausen. Das Kulturprojekt Giselle Tszara zur Förderung von Kunst und Kultur in der Künstlerkolonie Willingshausen, gewährt einen Einblick in das Kerzenziehen, Modellieren und Färben sowie die Besichtigung der Wachskunst- und Duftkerzenwerkstatt.

Geöffnet hat die Kerzenzieher-Werkstatt am ersten und dritten Wochenende im Monat donnerstags bis sonntags von 10 bis 20 Uhr und nach Vereinbarung.

Kunstwerkstatt für Kinder

Das Kulturprojekt Giselle Tszara ist ein Freundeskreis und besteht unter anderem aus: Hans Schrewe, Wachskunstwerkstatt und Kerzenziehen für Kinder, Musiker, Gungelshausen, 0 66 97/13 55, 01 70/9 39 03 68, hans.schrewe@web.de, Ursula Knierim, Diakonin, Kunstmalerin und Hobby-Biologin, Schrecksbach und Johannes Bierwirth, Musiker, Tontechniker, Webdesigner, Göttingen. Es ist viel zu tun, damit das Projekt kreativ und quicklebendig bleibt, wie es heute ist und sich weiterentwickelt, heißt es in einer Mitteilung des Projekts. Dazu werden noch Helfer und Sponsoren gesucht.

Künstler-Boutique

Bis 19. August ist noch Sommerpause. Im Herbst möchten die Mitglieder des Projektes eine Künstler-Boutique mit allerersten Exponaten eröffnen. In Vorbereitung ist die nächste Kunst, Musik und Kultur-Veranstaltung.

Für die Dauerausstellung in der Boutique und die nächste Veranstaltung setzen die Projektteilnehmer auf rege Beteiligung guter Künstler, Kunsthandwerker, Artisten und Musiker.

Gesucht werden noch Musiker für den Aufbau einer Gruppe im Bereich Funky, Jazz, Blues & Rockmusik. (ras)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.