Berufs- und Ausbildungsmesse Jobfit hilft Jugendlichen, den richtigen Beruf zu finden

Mit Lust an die Arbeit

Stellten die Jobfit-Messe 2015 vor: (von links) Sandra Nolte, Heidrun Spenner, Otmar Hanickel, Anna Manz und Schulleiter Ralf Klinder. Foto: Hildebrand

Schwalmstadt. Polizist, Bankkaufmann und Physiotherapeut sind nur drei der etwa 500 Ausbildungsberufe, die in Deutschland gelernt werden können. Um den Schülern dabei zu helfen, den passenden Beruf zu finden, findet am Dienstag, 17. März, von 8 bis 13 Uhr, die Berufs- und Ausbildungsmesse Jobfit der Beruflichen Schulen Schwalmstadt in Kooperation mit der Agentur für Arbeit Korbach statt.

Laut Schulleiter Ralf Klinder ist es wichtig, den Jugendlichen eine Möglichkeit zu bieten, sich über die breite Palette an Ausbildungsberufen in Deutschland zu informieren. Rund 50 Firmen aus der Region haben ihre Teilnahme zur Jobfit-Messe zugesagt. Unter anderem sind die VR-Bank Hessenland, die Kreissparkasse Schwalm-Eder und Hephata bei der Veranstaltung vertreten.

Gespräche auf Augenhöhe

Angestellte der Unternehmen informieren über ihre Berufe und stehen den Jugendlichen bei Fragen zur Verfügung. Außerdem bringen die Firmen Auszubildende mit, die von ihrem Arbeitsalltag berichten. „So können sich die Besucher der Messe auch mit Gleichaltrigen unterhalten, sozusagen auf Augenhöhe“, sagt Klinder.

Erstmals werden bei der Jobfit-Messe in diesem Jahr auch Workshops angeboten. „Schüler können sich im Vorfeld dafür anmelden und lernen dann beispielsweise, wie man Visitenkarten herstellt“, erzählt Heidrun Spenner, Koordinatorin der Messe.

Cornelia Harberg, Pressesprecherin der Agentur für Arbeit in Korbach, betont, wie wichtig ist es für Jugendliche ist, einen Beruf zu finden, der nicht nur Geld einbringt, sondern auch Spaß macht. „Im besten Fall üben die Jugendlichen ihren gewählten Beruf über Jahrzente aus. Da muss man auch morgens mit Lust an die Arbeit gehen.“

Ebenfalls sei es wichtig, dass Jugendliche sich für Berufe entscheiden, die zu ihren Talenten passen. Ansonsten würde man laut Harberg Wochen und Monate bei einem Job verbringen, der einem nicht gefällt.

Die Jobfit-Messe ist für jedermann zugänglich. Über 1000 Schüler der Kreisberufsschule sowie den umliegenden Schulen im Schwalm-Eder-Kreis werden erwartet. Das Angebot richtet sich an Jugendliche, die in den nächsten zwei Jahren die Schule verlassen werden – egal, welchen Schulzweig sie derzeit besuchen.

Von Kevin Hildebrand

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.