Beziehungsstreit endet auf Polizeistation

Mann fährt betrunken mit Waffe durch Ort – Polizei im Einsatz

Ein mit einer Schreckschusswaffe bewaffneter Mann aus Eckernförde sorgte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Seigertshausen für einen Polizeieinsatz. (Symbolbild)
+
Ein mit einer Schreckschusswaffe bewaffneter Mann aus Eckernförde sorgte in der Nacht von Samstag auf Sonntag in Seigertshausen für einen Polizeieinsatz. (Symbolbild)

Betrunken und mit einer Schreckschusswaffe fährt ein Mann am Wochenende durch Seigertshausen (Schwalm-Eder-Kreis).

Seigertshausen – Ein mit einer Schreckschusswaffe bewaffneter Mann aus Eckernförde sorgte in der Nacht von Samstag (09.10.2021) auf Sonntag in Seigertshausen für einen Polizeieinsatz.

Wie ein Polizeisprecher am Dienstag (12.10.2021) mitteilte, war der Mann betrunken mit seinem Auto die „Neue Straße“ in Seigertsausen hoch- und runtergefahren. Als die Streife am Einsatzort ankam, trafen die Beamten auf einen weißen VW-Polo mit Fuldaer Kennzeichen.

Seigertshausen (Schwalm-Eder-Kreis): Mann fährt mit Waffe durch Ort

Nach ersten Befragungen vor Ort stellte sich heraus, dass es offensichtlich zuvor Beziehungsstreitigkeiten gegeben hatte. Bei der Kontrolle des Pkw entdeckte die Polizei eine ungeladene Schreckschusswaffe griffbereit in der Mittelkonsole. Der Mann konnte laut Polizeisprecher keine Berechtigung für die Waffe vorweisen.

Im Anschluss an die Kontrolle vor Ort brachten die Beamten der Mann zur Blutentnahme auf die Polizeistation Schwalmstadt. Gegen den Mann wurde eine Verkehrsstrafanzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr sowie eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz gefertigt. Der Führerschein des Mannes stellte die Polizei vorläufig sicher. Wer Hinweise zu dem Vorfall hat, kann diese an die Polizei Schwalmstadt unter der Telefonnummer 06691/9430 melden. (mha)

Am Samstag (09.10.2021) ist in Kassel ein Jugendlicher mit einer Waffe über einen Rummelplatz gelaufen. Viele Besucher flüchteten verängstigt.

Mit dem Schwalm-Eder-Newsletter der HNA verpassen Sie keine Neuigkeiten aus der Region.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.