Kirchenchor und Zupforchester präsentierten Konzert der leisen Töne

Musik, die Lächeln zauberte

Adventskonzert: Kirchenchor und Zupforchester Schwalmstadt musizierten in der Klosterkirche in Spieskappel. Foto: privat/nh

Spieskappel. Am Sonntagnachmittag bewies die Klosterkirche Spieskappel abermals ihre Qualitäten als Konzertsaal. Zahlreiche Musikfreunde waren in das adventlich dekorierte Gotteshaus gekommen und erlebten ein Adventskonzert der leisen Töne.

Im Kerzenschein des großen Adventskranzes präsentierten der Kirchenchor Spieskappel-Frielendorf und das Zupforchester Schwalmstadt ein Potpourri weihnachtlicher Melodien. Die Adventskonzerte in der Kirche seien eine schöne Tradition, sagte Pfarrer Marco Firnges: „Weihnachtslieder sind Geschenke in Musikform, Geschenke, die ausgepackt werden sollen. Ohne Lieder ist die Weihnachts- und Adventszeit nicht dasselbe.“

Abwechselnd zeigten Chor und Zupforchester ihr Können. Von „Gloria, Gloria, Gott in der Höh“ über Pastorellen „vor die Weynachstzeit“ bis hin zu „Tochter Zion“ gab es passend zur Jahreszeit bekannte und weniger bekannte Melodien und Lieder zu hören.

Als das Zupforchester die Titelmelodie aus dem beliebten Film „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ spielte, huschte vielen Konzertbesuchern ein Lächeln über das Gesicht. So mancher hatte den Weihnachtsklassiker offensichtlich erst kurz zuvor wieder im Fernsehen gesehen und erinnerte sich gern an die romantische Geschichte.

Mit dem von beiden Musikgruppen gemeinsam intonierten Lied „Wir wünschen Euch frohe Weihnacht“ endete nach einer knappen Stunde ein besinnliches Konzert und die Besucher bedankten sich bei Sängern und Musikern mit einem herzlichem Applaus. (zmh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.