Doppeltes Ehrenmitglied Günter Schoppe feierte

Musikgrüße zum 90. Geburtstag

Überraschung: Das Zupforchester Schwalmstadt spielte für sein Ehrenmitglied Günter Schoppe im Seniorenheim St. Martin in Neukirchen auf. Fotos: privat

Seigertshausen/SCHWALMSTADT. Mit den besten Glück- und Segenswünschen für den weiteren Lebensweg gratulierte die Mandolinen-, Tanz- und Trachtengruppe Seigertshausen unter Leitung von Jürgen Göbel ihrem ehemaligen langjährigen Leiter und Mitbegründer Günter Schoppe musikalisch zu seinem 90. Geburtstag.

Der Jubilar ist Ehrenmitglied der Gruppe. Er besucht auch noch im hohen Alter gerne deren Mandolinen- und Tanzauftritte und nimmt an gruppeninternen Feiern teil, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nach eigenem Bekunden begeistere ihn das Mandolinenspiel nach wie vor, sagte Schoppe, und er selbst hole noch mit Freude sein Instrument zum Spielen hervor. Gerne blicke er auf seine aktive Zeit als Gruppenleiter zurück und erinnere sich an die zahlreichen Auftritte im In- und Ausland.

Konzert im Seniorenheim

Für sein Engagement in vielen Bereichen wurde ihm 1984 das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen. In der Kapelle des Seniorenheimes St. Martin in Neukirchen gratulierte auch das Zupforchester Schwalmstadt unter der Leitung von Brigitte Michelbach, das dem Ehrenmitglied Schoppe zu seinem Geburtstag ein einstündiges Konzert spielte.

Die Stücke spannten einen weiten Bogen durch die Jahrhunderte, waren für den Jubilar ausgesucht und begeisterten Jung und Alt gleichermaßen, heißt es. Stimmungsvolle Texte führten die Zuhörer durch eine vielfältige Klangreise. (jkö)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.