Einweihung während des Gottesdiensts gefeiert

Neue Tür für die Görzhainer Kirche

Der Görzhainer Kirchenvorstand vor der neuen Kirchentür: (von links) Armin Schreiber, Hans Küppermann, Pfarrer Andreas Fink, Sabine Gerst, Tanja Allendorf, Weingard Heuser. Auf dem Foto fehlt Stephanie Strunk. Foto: privat

Görzhain. In großer Zahl waren die Görzhainer gekommen, als während des Reformationsgottesdienstes am vergangenen Sonntag die neue Eingangstür zu ihrer Kirche eingeweiht wurde. Im Anschluss an den Gottesdienst traf man sich zu Kaffee und Kuchen im Dorfgemeinschaftshaus Görzhain.

Dass dieses Projekt umgesetzt werden konnte, wurde möglich durch viele einzelne Spenden aus Görzhain, besonders durch den Freiwilligen Gemeindebeitrag 2014 und 2015 sowie durch viele weitere Spenden.

Von den Gesamtkosten für die neue Tür von etwas mehr als 6000 Euro sind bereits mehr als 5000 Euro auf diese Weise gedeckt worden. Der Kirchenvorstand dankt allen Spendern herzlich für deren Unterstützung.

Massives Eichenholz

Die neue Kirchentür ist aus massivem Eichenholz gefertigt und von außen komplett mit Kupferblech vor Wettereinwirkungen geschützt.

Vor dem Einbau der neuen Kirchentür wurde zudem der Sandstein des Türrahmens saniert. (dag)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.