In einem Bildband wird die katholische Kirche in Trutzhain besonders beschrieben

Der neue Mut im Kirchenbau

Dr. Johanna Anders

tRutzhain. In Nordhessen entstanden nach dem Zweiten Weltkrieg 107 heute noch erhaltene katholische Kirchen. In ihrer Studie „Neue Kirchen in der Diaspora“ dokumentiert Dr. Johanna Anders aus Helsa-Wickenrode die teils ungewöhnlichen und teils besonderen Sakralbauten der katholischen Minderheit im nördlichen Teil des Bistums Fulda. Auf 211 Seiten ist die Studie nun als Bildband erschienen, in der alle katholischen Kirchen in Nordhessen bildlich dargestellt werden.

Um die wahre „Gründerzeit“ der kirchlichen Sakralbauten einordnen zu können, bildet die Autorin auch den historischen Hintergrund ab. „Ohne die Ansiedlung von Flüchtlingen und Heimatvertriebenen wäre es nie zu dieser Vielzahl an Kirchenneubauten in Nordhessen gekommen“, sagt Anders. Im überwiegend evangelischen Nordhessen gab es vor dem Zweiten Weltkrieg nur wenige katholische Enklaven, etwa Fritzlar oder Naumburg. Die wenigen Gotteshäuser reichten aber nicht aus, um den vielen katholischen Heimatvertriebenen eine kirchliche Heimat zu geben. Zunächst stellten Kapellenwagen und Notkirchen wie etwa die Barackenkirchen die Seelsorge in der nordhessischen Diaspora sicher. Später folgten die ersten Kirchenbauten, die eher einfach und zweckmäßig waren. Im Laufe der Entwicklung wurden architektonisch mutige Sakralbauten errichtet, die sich zum Teil sehr deutlich von den bestehenden Kirchen abhoben: Moderne, schlicht und gestalterisch mutig für die damalige Zeit. Dies erkennt man auch an der Verwendung damals neuer Baumaterialien, wie etwa den Einsatz von Stahlbeton.

Neben dem Gesamtverzeichnis aller Kirchen werden 27 Sakralbauten als ausgewählte Beispiele besonders hervorgehoben, so die Wallfahrtskirche Maria Hilf in Trutzhain. (red)

• Der Bildband „Neue Kirchen in der Diaspora - Eine Studie zu den Kirchenneubauten nach 1945 im nordhessischen Teil des Bistums Fulda“ ist im kassel unversity press 2014, ISBN 978-3-86219-682-1, erschienen und im Buchhandel für 39 Euro erhältlich.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.