MCS Schrecksbach weihte neues Domizil an der Motocross-Strecke am Bodenrain ein

Neues Haus für den Club

Freude: Bodo Lange 1. Vorsitzender, von links) Robert Luley 2. Vorsitzender und Erich Reuschel Schatzmeister sind glücklich und stolz das neue Clubhaus der Öffentlichkeit präsentieren zu können. Fotos: privat/nh

Schrecksbach. Nach eineinhalbjähriger Arbeit feierte der Motorsportclub Schrecksbach die lang ersehnte Einweihungsfeier des neuen Clubhauses an der Motocross-Strecke „Rund am Bodenrain“. Mit 3500 Stunden ehrenamtlichen Engagements wurde das Clubhaus Wand für Wand selbst gebaut.

Der Vorsitzende vom Motorsportclub Schrecksbach, Bodo Lange und Bürgermeister der Gemeinde Schrecksbach Andreas Schultheiß hielten die Laudatio bei der Einweihung des Clubhauses am Wochenende.

Der Dank für die Entstehung des Clubhauses gelte vor allem dem Landessportbund, dem Land Hessen, dem Schwalm-Eder-Kreis und der Gemeinde Schrecksbach und für die Einweihungsfeier den Sponsoren: Getränke Merle, Ulrich Merle (Hattendorf), Oberhessischer Rollen Druck Alsfeld, Ewald Knauf, der Vogelberger Landbrauereien GmbH, Herrn Meinecke, sowie der Kreissparkasse Schwalm-Eder, Sören Flimm.

Vom 7. bis 9. August veranstaltet der MCS wieder sein berüchtigtes Enduro-Cross- Camp/Weltenbummlertreffen, ein Motorradtreffen für alle stollenbereiften Motorräder. Dabei können sich Interessierte von den handwerklichen Talenten der Vereinsmitglieder persönlich überzeugen und sich einen Drink im neuen Clubhaus gönnen, empfiehlt der Club. (syg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.