1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt

Neueste Modelle faszinieren 1800 Landwirte in Gilserberg

Erstellt:

Kommentare

Riesen Interesse: Von zum Teil weit her kamen die Besucher, um sich von der Leistungsfähigkeit der gezeigten Maschinen zu überzeugen.
Riesen Interesse: Von zum Teil weit her kamen die Besucher, um sich von der Leistungsfähigkeit der gezeigten Maschinen zu überzeugen. © Harald Krex

Über 1800 Besucher aus mehreren Bundesländern waren beim Feldabend der Firma Wagener zu Gast. Landmaschinen wurde vorgeführt und getestet.

Gilserberg – Dort zeigte das Unternehmen Hermann Wagener mit Hauptsitz in Bad Wildungen-Wega vor allem Landmaschinen des Fabrikats John Deere. Die größten Maschinen verfügen über 640 PS. 35 Geräte des Weltmarktführers, so Harald Krex von der Filiale in Neuental-Bischhausen, wurden vorgestellt.

Eine wirklich beeindruckende Reihe: Nahezu so weit das Auge reicht säumten John-Deere-Landmaschinen den Veranstaltungsbereich.
Eine wirklich beeindruckende Reihe: Nahezu so weit das Auge reicht säumten John-Deere-Landmaschinen den Veranstaltungsbereich. © Harald Krex

Wie Krex am Mittwoch berichtete, kamen Gäste nicht nur aus ganz Hessen, sondern auch aus Thüringen und Nordrhein-Westfalen. Nach einer Vorstellung der Maschinen im Ring ging es zum praktischen Einsatz mit den Anbaugeräten der Hauptlieferanten von Wagener, vom Mähdrusch über Strohbergung und Stoppelbearbeitung bis zur Aussaat. Die Kunden konnten die Maschinen auch selbst testen. Es war das erste Mal, dass Land-, Forst- und Gartentechnik Wagener wieder zu einem solchen Tag einlud nach der Pandemiepause.

Diverse Anbaugeräte: Produkte der Hauptlieferanten wurden ausgestellt.
Diverse Anbaugeräte: Produkte der Hauptlieferanten wurden ausgestellt. © Harald Krex

Gilserberg war für die Veranstaltung aufgrund der zentralen Lage an der B 3 ausgewählt worden, das Weizenerntespektakel kam beim Publikum aus Nah und Fern so gut an, dass sich an der Getränkeausgabe lange Schlangen bildeten. Insgesamt fünf Stunden dauerte das Event, für das im Vorfeld fast ausschließlich auf internen Kanälen geworben worden war. Mit Fachgesprächen bis weit in den Abend hinein klang es aus, berichtete Krex am Mittwoch im Gespräch mit der HNA.

Hermann Wagener hat sechs Filialen in drei Bundesländern, an denen insgesamt rund 100 Menschen beschäftigt sind. Der neueste Standort entsteht derzeit in Willingshausen-Steina.

Auch interessant

Kommentare