Kirmes im Jahr des Jubiläums

Babiller Pfingstkirmes: Festzug war bunt und fröhlich

+
Schwälmer Mädchen der Tanz- und Trachtengruppe Loshausen.

Neukirchen. Hochgestimmt, laut und bunt: So lässt sich der Festzug zur 57. Babiller Pfingstkirmes in Neukirchen am besten zusammenfassen.

Unter dem Motto „875 Jahre Stadt, da macht alles mit was Flügel hat“ zogen am Sonntagnachmittag mehr als 40 Gruppen sowie sieben hochklassige Spielmannszüge durch die geschmückte Neukirchener Altstadt. Tausende genossen bei schönem Wetter vom Straßenrand aus den Anblick der farbenfrohen Fußgruppen und festlich geschmückten Motivwagen. Unter Applaus und Zurufen bahnte sich der Festzug seinen Weg, besonders viel Beifall gab es wieder für die kleinen Kinder in Schwälmer Tracht und den Motivwagen mit der Kirmesprinzessin Antonia Meckbach.

Huldvoll und strahlend: Kirmesprinzessin Antonia Meckbach winkte dem Babillerkirmesvolk aus der offenen Kutsche.

Für den Takt beim größten Festumzug in der Knüllregion sorgten die Show and Brass Band Alsfeld, der Musikverein Nassau - Oranien Haiger, der Musik Corps Tann (Röhn), die Targe of Gorden Pipe and Drumband, das Blasorchester Reiskirchen, der Spielmannszug Werratal und der Musikzug Eiterfeld Arzell. 

Arno Knauff und "Die Stracke": Der große bunte Abend am Samstag im Festzelt brachte eine launige Mixtur von Programmpunkten rund um Tracht und Mundart.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.