Einsatz in Neukirchen am Freitagabend

Junge raucht heimlich Zigarette und verursacht Brand

Neukirchen. Relativ glimpflich ging ein Brand aus, den es am Freitagabend in Neukirchen-Riebelsdorf gab. Ein Junge hatte heimlich eine Zigarette geraucht und das Feuer verursacht.

Wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte, sei gegen 18 Uhr  bei der Feuerwehrleitstelle des Schwalm-Eder-Kreis die Meldung eingegangen, dass es in einer Scheune in Riebelsdorf eine starke Rauchentwicklung gab.

Die Feuerwehr konnte den entstandenen Brand sehr schnell löschen: Es war lediglich altes Stroh, das in Brand geraten war. Ein Gebäudeschaden war nicht entstanden.

Gleichzeitig nahm die Schwälmer Polizei die Ermittlungen zur Brandursache auf. Laut Beamten bekannte sich der 14-jährige Sohn des Scheunenbesitzers sehr schnell schuldig. Er hatte heimlich in der Scheune eine Zigarette geraucht. Um die Spuren seines "Fehlverhaltens" zu vernichten, wollte er dann die benutzten Streichhölzer komplett verbrennen. Dabei geriet dann das Stroh in Brand.

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ ZB

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.