„Mühle mit Wohlfühlaroma“

Reiterhof Aumühle: Ländliches Paradies samt plätschernden Wasserfall und Ponys

Roland und Marianne Hühn sitzen in ihrem Garten an einem großen Holztisch.
+
Roland und Marianne Hühn bieten ihren Urlaubsgästen nicht nur Stellplätze für Wohnmobile, sondern mit Katzen, Ziegen und Pferden auch eine einladende, entspannende Atmosphäre.

Tolle Urlaubsorte, die zum Verweilen und Entspannen einladen, gibt es auch hier in der Schwalm. Der Reiterhof Aumühle in Oberaula bietet Entspannung in ländlicher Idylle.

Bis 1981 war die Aumühle in Oberaula noch eine aktive Getreidemühle, erzählt Marianne Hühn. 1988 hat sie die heruntergekommene Mühle als „naive Städterin“, wie sie selbst sagt, erworben. Die pensionierte Verwaltungsdirektorin führt mit ihrem Mann Roland Hühn seit mehreren Jahren den Reiterhof Aumühle. Die Idee dazu kam ihr 2016, da war Roland Hühn noch recht skeptisch: „Aber es lief recht gut an.“

Die Mühle ist ein Anziehungspunkt, da sind sich die beiden einig. Auf dem Reiterhof können sieben Wohnmobile stehen. In Nicht-Corona-Zeiten können auch die beiden Gästezimmer, das Wolf- und das Rotkäppchen-Zimmer gebucht werden. Zudem gibt es neuerdings einen Aufstellpool.

Highlight für viele Gäste sind jedoch die vier Pferde, die Marianne Hühn gehören – Tinka- und Haflingerponys. Auf ihnen dürfen jedoch nur erfahrene Reiter reiten, Unterricht wird nicht angeboten. Die Pferde leben in einer Offenstallhaltung, kriegen also immer Auslauf, haben immer Zugang zu Heu und können am Mühlgraben Wasser trinken. „Die artgerechte Haltung ist mir sehr wichtig“, so die Inhaberin. Ihre Pferde sollen keine Koliken bekommen.

Insgesamt stehen fünf Pferde in den offenen Ställen des Reiterhofs. Vier Ponys, Tinka- und Haflingerponys, gehören der Familie Hühn.

Mit Kindern geht die 69-Jährige mit der Haflingerstute Flicka im Wald spazieren. Darauf freut sich schon die Enkelin von Anita Hepp aus Franken. Deren Wohnmobil-Stellplatz ist direkt am Wasserfall der Mühle, worüber früher, und wenn es genügend regnen würde auch jetzt, Energie erzeugt werden kann. Mit dem rauschenden Wasserfall direkt neben ihrem Wagen fühle sie sich, als sei sie in der Karibik, so Hepp.

Herzlichkeit und Gastfreundschaft sind den Hühns extrem wichtig. Verschiedene Gästebücher, die an mehreren Orten ausliegen, sind voll des Lobes. Auch die Liebe zum Detail von Marianne Hühn spiegelt sich auf dem ganzen Hof wider. Im Frühstücksraum ergänzen sich die unterschiedlichsten Möbel, die die ehemalige Anwältin bei Geschäftsreisen entdeckt und mitgenommen hat, perfekt mit dem ländlichen Stil des Fachwerkhauses.

In nahezu jedem Raum hat die Hausbesitzerin die Fliesen selbst verlegt, mit der Tochter ihres Mannes hat sie ein kleines Gästebad liebevoll gefliest und mit einem Jugendstilwaschbecken eingerichtet. Ein alter Ofen wurde ebenfalls modernisiert und ist wieder einsatzbereit. In der oberen Etage, wo die beiden Gästezimmer sind, stapeln sich in einem Regal dutzende Spiele. Daneben wartet eine beachtliche Sammlung von den Comic-Klassikern des Lustigen Taschenbuchs darauf gelesen zu werden.

Auf dem Hof hängt besonders auf dem Weg vorbei an einem kleinen roten Traktor und anderen Gerätschaften sowie auf dem Platz der Wohnmobile der sommerliche Geruch von getrocknetem Heu in der Luft. Insgesamt gehören den Hühns 16 Hektar Land, worauf sie biozertifiziertes Heu für ihre Tiere anbauen, oder ihre Pferde und die von einem Landwirt geliehenen Ziegen weiden lassen.

Mit ein paar Campern, die öfter oder länger da sind, haben Marianne und Roland Hühn Freundschaft geschlossen. Abends säßen sie manchmal zum Karten spielen zusammen, so Marianne Hühn. „Es ist traumhaft schön. Wie auf einer kleinen paradiesischen Insel“, schwärmt eine Urlauberin. „Es ist eine Mühle mit Wohlfühlaroma.“

Informationen zum Reiterhof

Preise: Pro Nacht zwölf Euro für zwei Personen im Wohnmobil

Weitere Informationen unter reiterhof-aumuehle.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.