Benefizkonzert in Oberaula

Mit Drehorgel und Chören für die Kindergärten

+
Benefizkonzert: Kinder der Kindergärten Oberaula und Hausen haben am Sonntagmittag zu ihren Gunsten in der evangelischen Kirche in Oberaula. gesungen. Organisiert hatte das Konzert "Hessen Helmut" Helmut Hofmann (links).

Oberaula. Rund 250 Besucher - jung und alt - waren am Sonntagnachmittag der Einladung von Helmut Hofmann zu einem kleinen Benefizkonzert in die evangelische Kirche gefolgt.

Mit einem Drehorgelsolo eröffnete „Hessen Helmut – Der Stimmungsmacher im Handumdrehen“ die Veranstaltung. Anmoderiert von Barbara Knoth, der ehemaligen Pfarrerin an ihrem ersten Tag im Ruhestand, intonierte der gemischte Chor Friedigerode „Liebe das Leben“ und der „Schlüssel zum Glück“. Mit einem Singspiel unter dem Motto „Wer will fleißige Handwerker sehen“ erfreuten anschließend die Mädchen und Jungen aus den Kindergärten Oberaula und Hausen die Gäste.

Gemeinsam sangen alle „Das Wandern ist des Müllers Lust“ und nach einem Vaterunser, das in der Kirche nicht fehlen darf, entließ der Hessen Helmut mit seiner Drehorgel die Besucher mit einer Einladung zum weiteren Verweilen im Café Gronowski.

Der Eintritt zu der Veranstaltung war frei, dafür war um Spenden gebeten worden und so kamen in der Kirche 462 Euro und 14 Cent zusammen. Gronowski steuerte aus dem Verzehr am Nachmittag weitere 250 Euro hinzu. Wann die Spenden an die Kindergärten übergeben werden sollen, stand am Sonntagnachmittag noch nicht fest. (lö) 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.