200 Euro Belohnung für Hinweise 

Vandalismus im Waldschwimmbad Oberaula: Unbekannte Täter randalieren 

+
Mit roher Gewalt: Diese Ruhebank landete mitsamt den Fundamenten im Nichtschwimmerbecken. 

Oberaula. Unbekannte Täter haben im Zeitraum zwischen Freitag, 13. Oktober, circa 14 Uhr, und Samstag, 14. Oktober, 15 Uhr, Sachschäden im Waldschwimmbad Oberaula verursacht.

Die Täter rissen mehrere Zaunfelder aus der Verankerung und warfen den Holzzaun mit Pfosten in das Schwimmbecken.

Noch schlimmer wüteten sie an einer einbetonierten Ruhebank, die sie mitsamt Betonfundament herausgerissen und dann in den Nichtschwimmerbereich des Beckens geworfen haben. Alleine aufgrund des massiven Betonfundaments und des Gewichtes der Bank muss es sich um mehrere Täter handeln, teilte Bürgermeister Klaus Wagner mit. Schwimmmeister Silvio Koebsch und der Bürgermeister sind fassungslos über diese sinnlose Zerstörungswut.

„Der Sachschaden beträgt voraussichtlich mindestens 500 Euro. Sollte gar die Beckenfolie beschädigt worden sein, wird die Reparatur vermutlich mehrere Tausend Euro kosten. Das hat mit einem Streich nichts mehr zu tun und wird hoffentlich strafrechtliche Folgen für die Täter haben“, so Bürgermeister Wagner. Die Straftat wurde angezeigt und durch die Polizei aufgenommen, die Beamten bitten um Hinweise.

Darüber hinaus bittet auch die Gemeindeverwaltung zur Aufklärung des Sachverhaltes um Beobachtungen. Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung der Täter führen, wurde eine Belohnung in Höhe von 200 Euro ausgesetzt. Die Hinweise werden auf Wunsch vertraulich behandelt. Wer im oben genannten Zeitraum entsprechende Beobachtungen gemacht hat, wird gebeten, sich kurzfristig mit der Gemeindeverwaltung Oberaula, Telefon 0 66 28 / 9 20 80, in Verbindung zu setzen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.