1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt

200 historische Fahrzeuge in der Birkenallee zu bestaunen

Erstellt:

Von: Jörg Döringer

Kommentare

Auf einem Lanz D1616: Von links Tamme (5), Andy und Mara (9) Stein aus Holzburg.
Auf einem Lanz D1616: Von links Tamme (5), Andy und Mara (9) Stein aus Holzburg. © Jörg Döringer

Bei perfektem Wetter nahmen Clubs und private Oldtimerfans den Weg nach Neukirchen auf sich, denn die Oldtimerfreunde Urbachtal hatten nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause wieder zum Treffen eingeladen.

Neukirchen – Es war das zehnte Oldtimertreffen in der Knüllstadt, es zählt zu den größten im Schwalm-Eder-Kreis. Knapp 200 historische Fahrzeuge waren dicht nebeneinander aufgereiht. Aus dem Schwalm-Eder-Kreis und dem Vogelsberg kamen die Oldtimerfreunde überwiegend, berichtete Vereinsvorsitzender Horst Knierim (Neukirchen). Neben landwirtschaftlichen Nutzfahrzeugen und Maschinen gab es auch schmucke Autos und Motorräder sowie Mofas zu bestaunen: Alte Technik begeisterte Jung und Alt, so sah man oft ganze Familien auf dem Oldtimertreffen.

Eins der ältesten Fahrzeuge war ein Opel 1,2 mit 26 PS aus dem Jahr 1931, Julian Schneider aus Neukirchen präsentierte den Oldtimer, mit dabei waren Marvin Sefrin und Sophie Pfalzgraf.

Oldtimertreffen lockt die Umgebung an

Die größten Clubs kamen aus Wasenberg, Immichenhain und Riebelsdorf. Bernd-Udo und Birgit Dietrich aus Nidda sind seit Jahren ununterbrochen Gäste mit ihrem Wohnmobil und in der Knüllstadt mit am Start. Hartmut Heußner aus Großropperhausen war mit einem Urus Allrad mit dem Namen „Herbert“ mit 28 PS und einem MWM-Motor auf dem Oldtimertreffen dabei: „Sieben Exemplare gibt es nur noch weltweit zu bestaunen von den 113 gebauten Urus Allrad.“ „Ich habe den alten Traktor aus dem Jahr 1954 komplett restauriert“, sagt der Großropperhäuser stolz.

Tim und Maja (4) Nafziger aus Neukirchen waren mit einem Motorrad der Marke BMW R69 aus dem Baujahr 1959 ebenso mit Spaß dabei wie Rebecca Bach und Maren Nebel aus Wasenberg mit einem Hanomag r217 mit dem Namen „Harry“. (Jörg Döringer)

Zum ersten Mal dabei: Mia Lamps, Rene Reinhardt und Jocelyn Lamps aus Neukirchen mit ihrem IHC D214 (Standart).
Zum ersten Mal dabei: Mia Lamps, Rene Reinhardt und Jocelyn Lamps aus Neukirchen mit ihrem IHC D214 (Standart). © Döringer, Jörg
Eins der ältesten Fahrzeuge: Ein Opel 1,2 mit 26 PS aus dem Jahr 1931, von links Marvin Sefrin, Julian Schneider und Sophie Pfalzgraf.
Eins der ältesten Fahrzeuge: Ein Opel 1,2 mit 26 PS aus dem Jahr 1931, von links Marvin Sefrin, Julian Schneider und Sophie Pfalzgraf. © Döringer, Jörg

Auch interessant

Kommentare