Wasser ist großes Thema

Jahresausblick: Ottrau setzt Dorferneuerung weiter um

Blick auf das Freibad in Ottrau. Dieses Jahr soll die Technik modernisiert werden.
+
Schwimmbad: Die Modernisierung der Technik des Freibads steht für dieses Jahr in Ottrau auf der Agenda. Die Gemeinde möchte sich um Fördermittel bemühen. Unser Bild entstand in dieser Woche bei einsetzendem Tauwetter.

Kommunen haben trotz Corona auch 2021 einiges vor. Wir stellen die wichtigsten Projekte und Termine der Städte und Gemeinden im Altkreis Ziegenhain der Serie Jahresausblick vor. Heute Ottrau.

Ottrau – Mit nur 2170 Einwohnern auf einer Fläche von 49 Quadratkilometern ist Ottrau die am dünnsten besiedelte Gemeinde des Schwalm-Eder-Kreises. „Die Unterhaltung unserer Infrastruktur ist daher besonders schwierig. Wir müssen allein 22 Kilometer Wasserleitung instand halten“, sagt Erster Beigeordneter Jörg Schmitt.

Die Wasserversorgungsstudie aus dem Jahr 2019 hätte deutliche Mängel aufgezeigt, die abgearbeitet werden müssten. Das vergangene Jahr sei vor allem für Planungsarbeiten genutzt worden, jetzt aber ging es an die Umsetzung des für insgesamt fünf Jahre gesteckten Ertüchtigungsplanes der Wasserversorgung.

Jahresausblick in Ottrau: Wasserversorgung

Im ersten Schritt sollen nun 1,67 Millionen Euro in die Wasserversorgung investiert werden. Allein für die Verbindung Ottrau-Immichenhain und eine notwendige Druckerhöhungsanlage seien 680 000 Euro angesetzt.

Die Ertüchtigung der Quelle Pfaffenborn steht mit 200 000 im Haushalt und der Wasserleitungsbau im Bereich Pfaffenbusch in Ottrau benötigt weitere 475 000 Euro. Die Instandsetzung des Hochbehälters steht mit 130 000 Euro auf der To-Do-Liste und für Wasserleitungsbauarbeiten in Schorbach sind 190 000 Euro vorgesehen.

Jahresausblick in Ottrau: Kanalsanierung

Hinzu kämen notwendige Kanalsanierungen in Höhe von 100 000 Euro und Kosten für die Wiederherstellung des Straßenbaus in Höhe von 210 000 Euro. „Diese Zahlen sind erschreckend, doch wir müssen etwas tun, um die Wasserversorgung und den Brandschutz für die Zukunft zu sichern“, so Schmitt.

Jahresausblick in Ottrau: Brandschutz

In den Bereich Brandschutz gehört auch die Sanierung des Feuerwehrgerätehauses in Weißenborn, wo Feuchtigkeit dem Gebäude zusetzt und Hallentore angebracht werden sollen. Hierfür stehen 15 000 Euro im Haushalt. Auch soll die Ausstattung an Atemschutzgeräten auf Vordermann gebracht werden, sodass hierfür weitere 12 000 Euro veranschlagt sind.

Jahresausblick in Ottrau: Schwimmbad

Ein weiteres Thema sei das 50 Jahre alte Schwimmbad in Ottrau. Die Umwälzanlage bereite zunehmend Probleme, sodass Schmitt versuchen möchte, Fördergeld für die Modernisierung der Schwimmbadtechnik über den Klimaaktionsplan zu generieren. Ein Klimakonzept lege in Ottrau bereits vor, sodass nach den entsprechenden Beschlüssen der Gemeindevertretung im März auch Anträge gestellt werden könnten.

Jahresausblick in Ottrau: Spielplatz

Über das-Dorferneuerungsprogramm (Ikek), wo Maßnahmen zu 90 Prozent gefördert werden, soll in diesem Jahr der Spielplatz „Am Wallwiesenweg“ für 80 000 Euro neu gestaltet werden.

Jahresausblick in Ottrau: Dorferneuerung

Für die Neugestaltung des Begegnungsplatzes in Weißenborn stehen in der Maßnahmenliste 12 000 Euro und zudem sollten Backhäuser für 18 000 Euro saniert werden. Der Dorfplatz „Heckeborn“ in Immichenhain steht mit 8500 Euro im Katalog der Dorferneuerung. „Es sind jede Menge Maßnahmen umzusetzen. Doch wir blicken auch als kleine Gemeinde positiv in die Zukunft“, so Schmitt, der zugleich auch weiß, welch Pensum von der Verwaltung im Jahr 2021 zu leisten ist.(Regina Ziegler-Dörhöfer)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.