Schaden wird hoch eingeschätzt

Fachwerkhaus in Flammen: Verletzte bei Brand in Ottrau

+
Brand in Ottrau (Schwalm-Eder-Kreis): Bei einem Hausbrand verletzten sich zwei Bewohner.

Mehrere Freiwillige Feuerwehren mussten wegen einem Hausbrand im Ottrauer Ortsteil Schorbach ausrücken. Die Ursache des Feuers, bei dem es Verletzte gab, ist noch nicht bekannt.

  • Brand in Ottrau (Schwalm-Eder-Kreis) sorgt für Großeinsatz der Feuerwehr
  • Brandursache wurde noch nicht ermittelt
  • Mehrere Freiwillige Feuerwehren mussten wegen dem Feuer ausrücken

Aus bisher noch ungeklärten Gründen geriet am gestrigen Freitagabend (22.05.2020) im Ottrauer Ortsteil Schorbach im Schwalm-Eder-Kreis ein Einfamilienhaus in Brand. Der Rettungsleitstelle wurde das Feuer um 22.10 Uhr gemeldet.

Ottrau (Schwalm-Eder-Kreis): Bewohner nach Brand verletzt

Die beiden Bewohner des Fachwerkhauses, welches in Brand geriet, eine 59 Jahre alte Frau und ihr 69-jähriger Lebensgefährte, erlitten nicht unerhebliche Verletzungen durch Rauchgas und wurden nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus im Schwalm-Eder-Kreis gebracht.

Ursache von Brand in Ottrau (Schwalm-Eder-Kreis) noch unklar

Bislang konnten allerdings noch keine Angaben zur Brandursache gemacht werden. Es wird jedoch vermutet, dass das Feuer im Bereich der Küche ausgebrochen ist.

Wie die vor Ort eingesetzten Beamten der Polizeistation Schwalmstadt (Schwalm-Eder-Kreis) angaben, dürfte sich der durch den Brand entstandene Schaden im unteren sechsstelligen Bereich bewegen. Das Gebäude kann derzeit nicht betreten werden.

Brand in Ottrau (Schwalm-Eder-Kreis): Mehrere Freiwillige Feuerwehren im Einsatz

Bei dem Brand in Ottrau (Schwalm-Eder-Kreis) wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Ottrau und einigen Ortsteilen eingesetzt.

Weitere Ermittlungen zur Brandursache wurden bereits vom Fachkommissariat der Polizeidirektion Schwalm-Eder aufgenommen.

Nicht der einzige Brand im Schwalm-Eder-Kreis:

Auch in Fritzlar, ebenfalls im Schwalm-Eder-Kreis, waren mehrere Feuerwehren nötig, um einen größeren Brand zu löschen.

Nachdem ein Dachstuhl im Fritzlarer Ortsteil Ungedanken Feuer fing, begann das fünfgeschossige Mehrfamilienhaus so stark zu brennen, sodass es nicht mehr bewohnbar ist.

Im nordhessischen Felsberg-Neuenbrunslar im Schwalm-Eder-Kreis sorgte ein großer Brand dafür, dass die Feuerwehr gleich dreimal anrücken musste. Als Ursache des Feuers wird von einem technischen Defekt ausgegangen.

Große Sorgen machten sich Polizei und Feuerwehr um den Verbleib der Mieter, einem Ehepaar mit einem Kleinkind im Alter von 4 Jahren. Zunächst war unklar, ob sie sich noch in dem brennenden Haus befanden. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches waren die drei, wie die Feuerwehr mitteilte, jedoch glücklicherweise nicht in dem Haus.

Von Nail Akkoyun

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.