Bergung noch nicht möglich

Pellet-Laster bei Röllshausen umgekippt

Röllshausen. Am Montagvormittag ist auf der Bundesstraße zwischen Röllshausen und Ziegenhain ein mit 26 Tonnen Holzpellets beladenes Lkw-Gespann umgekippt.

Laut Polizei kam der 41-jährige Fahrer aus Alsfeld gegen 10.15 Uhr zu weit auf das Bankett, was das Gefährt aus dem Gleichgewicht brachte. Er verließ das Führerhaus unverletzt. Der DAF aus dem Vogelsbergkreis konnte lange nicht geborgen werden, da die Ladung ab 17 Uhr auf ein Ersatzfahrzeug verfrachtet werden musste. Für dieses Umladen und die anschließende Bergung musste die B254 für längere Zeit komplett gesperrt werden. Am Lkw entstand ein Sachschaden in Höhe von 5000 Euro, der Hänger muss nun für 1500 Euro repariert werden. 

Rubriklistenbild: © Großpietsch

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.