Rewe-Markt: Hauseigentümer stimmen Verkauf und Abriss ihrer Immobilien zu

Neukirchen. Der Rewe-Markt in Neukirchen, der im Juni vergangenen Jahres abgebrannt war, wird aller Voraussicht nach in größeren Dimensionen als zuvor wieder aufgebaut. Das bestätigt auf HNA-Nachfrage der Schwalmstädter Projektentwickler und Immobilienmakler Eberhard Unger.

Großes Hindernis waren zwei Mehrfamilienhäuser, die in direkter Nachbarschaft zum früheren Rewe-Markt einem größeren Neubau im Wege standen. Nach mehrmonatigen Verhandlungen hätten die Eigentümer der beiden Häuser am Montagabend bei einem Gütetermin per Handschlag einem Verkauf und Abriss zugestimmt. Die entsprechenden Verträge sollen bis zum Monatsende unterzeichnet werden, sagte Unger.

Der alte Rewe-Markt hatte eine Verkaufsfläche von 1250 Quadratmetern, der neue soll eine Verkaufsfläche von 2100 Quadratmetern haben. (jkö)

Rubriklistenbild: © Quehl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.