Rinderherde blockierte Bahnstrecke

Wiera. Eine Herde Rinder hat am Sonntagmorgen für eine Vollsperrung auf der Bahnstrecke Kassel-Frankfurt gesorgt.

Nach Angaben der Polizei waren acht Tiere von einer Weide an der Momberger Straße in Wiera auf einen nahgelegenen Bahnübergang gelaufen. Um einen Unfall zu vermeiden, musste die Strecke zwischen 7 und 8 Uhr gesperrt werden. Bahnmitarbeiter trieben die Tiere von den Gleisen auf ein angrenzendes Gelände.

Wie die Rinder von der Weide entkommen konnten, ist derzeit nicht klar. Die Umzäunung der Wiese sei vollständig intakt gewesen, teilte die Polizei mit. Mehrere Zeugen hatten jedoch berichtet, dass Jugendliche in der Nähe der Weide eine Grillparty gefeiert und das Gatter möglicherweise manipuliert hatten. (ntz) Hinweise: 06691 / 943-0.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.