In der Ziegenhainer Haftanstalt wurde ein sportlicher Wettkampf ausgetragen

Runden hinter Mauern

Keine alltägliche Laufstrecke: Häftlinge, Mitarbeiter und Gäste nahmen am Stundenlauf im Gefängnis teil. Foto: privat/nh

Ziegenhain. Nach drei Jahren Pause fand im Gefängnis in Ziegenhain wieder ein Stundenlauf statt. Nach dem Motto „Lass deiner Seele freien Lauf“ liefen 17 Teilnehmer, Insassen der JVA und geladene Gäste eine Stunde lang zwischen den Mauern entlang der ausgewiesenen Strecke.

Die Gefangenen, darunter auch Senioren aus dem sogenannten Seniorenvollzug in der Abteilung Kornhaus, haben sich in einem Laufprojekt seit Mai für diesen Stundenlauf gezielt vorbereitet, indem sie wöchentlich zwei Laufeinheiten absolviert haben.

Die Gäste, Läufer aus den benachbarten Sportvereinen, konnten den Stundenlauf als Vorbereitung für weitere Wettkämpfe wahrnehmen. Bei bestem Laufwetter gab es am frühen Nachmittag den Startschuss zum Lauf. „Dabei sein ist schon Erfolg“ lautete der Grundgedanke des Laufes, so Sportlehrer Marek Paluszak. Zudem hatte der Veranstalter, in der Anstalt das Sachgebiet Sport und Freizeit, beschlossen, für die Teilnahme-Urkunde auszurechnen, wie viele Meter die einzelnen Teilnehmer gelaufen waren.

Für diesen Zweck wurden Rundenzähler engagiert. Diese Aufgabe übernahmen Insassen der JVA. Eine Runde betrug 250 Meter. Alle 50 Meter gab es Markierungen, so dass man nach dem Finale relativ schnell feststellen konnte, wie viele Meter der einzelne Läufer gelaufen war, erläutert Paluszak.

Stärkung aus der Lehrküche

Nach einer Stunde waren alle Läufer sowie auch alle Helfer vom Berufsfortbildungswerk Gemeinnützige Bildungseinrichtung (bfw) zu einer Stärkung eingeladen. Die Köstlichkeiten wurden von den angehenden Köchen der Lehrküche der beiden Jahrgänge unter der Leitung des Chefkoches traditionell hervorragend vorbereitet. Der sportliche Nachmittag in der JVA Schwalmstadt endete mit der Aushändigung der Teilnahme-Urkunden. (syg)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.