250 Radsportbegeisterte trampelten bei der Radtouren-Fahrt ordentlich in die Pedalen

Auf dem Sattel durch die Schwalm

Die größten Teilnehmer-Gruppen der Radtour erhielten Urkunden und Sachpreise von Bürgermeister Andreas Schultheis (rechts) und Abteilungsleiter Bernhard Krauß (zweiter von rechts). Foto: privat

Schrecksbach. Die Radsportabteilung des VfB Schrecksbach hat kürzlich zur Radtouren-Fahrt eingeladen – und Hunderte Radsportbegeisterte waren dem Aufruf gefolgt. Zeitgleich startete in Schrecksbach erstmals der Hessen-Cup-Marathon.

Auf der Strecke rund um Schwalm, Knüll und Vogelsberg radelten etwa 250 Teilnehmer, darnter auch der ehemalige Deutsche Straßenrad-Meister und Deutscher Bergmeister, Dirk Müller, heißt es in einem Pressetext.

Auf der 22 Kilometer langen Familientour radelten 56 Fahrer. Dabei trat auch Schrecksbachs Bürgermeister Andreas Schultheis kräftig in die Pedalen.

Radeln auf vier Kilometern

Die geübteren Fahrer radelten hingegen auf einer Strecke von 204 Kilometern. 2900 Höhenmeter mussten die Fahrer dabei hinter sich bringen. Gestartet wurde im Metzenberg-Stadion, was auch als Ziel fungierte.

An mehreren Verpflegungsstationen konnten sich die Radler mit Snacks und kühlen Erfrischungsgetränken stärken. Auf dem Sportgelände des VfB gab es darüber hinaus allerlei Schwälmer Spezialitäten, ein reichhaltiges Kuchenbuffet und Steaks und Würstchen vom Grill.

Viele Sachpreise

Die Teilnehmer freuten sich zudem über zahlreiche Sachpreise. Urkunden gab es für die zweite Klasse der Grundschule am Metzenberg. Ein Bierfass und Ahle Worscht gab es für die Tornado Kickers aus Schrecksbach, der drittgrößten Gruppe des Turniers. Auch das Team des Alsfelder Radvereins und des VfB Schrecksbach erhielten diesen Preis für ihre sportlichen Leistungen.

Beliebte Radtour

Die Radtouren-Fahrt (RTF) ist seit mehr als zehn Jahren ein beliebtes Turnier für Radler aus der gesamten Bundesrepublik und dem benachbarten Ausland. Dabei steht das sportliche Radfahren im Vordergrund. Gefahren wird allein oder in der Gruppe.

In Deutschland werden jährlich von über 1000 Mitgliedsvereinen im Bund Deutscher Radfahrer Radtourenfahren organisiert, die auch die landschaftlichen Reize der jeweiligen Region erfahrbar machen. (dag)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.