1. Startseite
  2. Lokales
  3. Schwalmstadt

Schwälmer Weihnachtsmarkt lockt vom 9. bis 11. Dezember

Erstellt:

Von: Sandra Rose

Kommentare

Auf dem Luftbild ist der Weihnachtsmarkt auf dem Ziegenhainer Paradeplatz zu sehen. Um den Weihnachtsbaum in der Mitte des Platzes stehen kleine Hütten.
Über den Dritten Advent verwandelt sich der Ziegenhainer Paradeplatz wieder in ein vorweihnachtliches Budendorf, erstmals organisiert Michael Seeger vom Stadtmarketing den Traditionsmarkt. © Stadt Schwalmstadt

Die Vorweihnachtszeit wird märchenhaft – das verspricht das Programm des Schwälmer Weihnachtsmarktes in Ziegenhain.

Ziegenhain – Der weithin beliebte Schwälmer Weihnachtsmarkt findet immer am Wochenende des Dritten Advents, diesmal vom 9. bis 11. Dezember, auf dem historischen Paradeplatz statt. Nach zweijährigem, coronabedingten Ausfall sind die Marktverantwortlichen froh, nun wieder weihnachtliche Atmosphäre schaffen zu dürfen, heißt es in der Ankündigung.

Es gibt in diesem Jahr kein Sternenzelt

Der neue Marktmeister Michael Seeger und sein Vorgänger Gerhard Reidt haben gemeinsam ein Programm ausgearbeitet, das für Kinder und Erwachsene jede Menge Unterhaltung bieten soll. Aufgrund der Energiekrise und weil der bisherige Betreiber des Sternenzeltes nicht mehr zur Verfügung steht, hat die Stadt Schwalmstadt entschieden, in diesem Jahr auf das Sternenzelt zu verzichten.

Es wird jedoch ein Märchenzelt mit vielen Angeboten für Familien mit Kindern geben. „Die Reduzierung auf ein Programmzelt senkt den Energieverbrauch während des Weihnachtsmarktes. Gleichwohl wird aber sichergestellt, dass sich Kinder uneingeschränkt auf Programmpunkte wie Puppentheater-Aufführungen, Märchenlesungen, Bastelaktionen das Verzieren von Honigkuchen freuen können – auch bei schlechter Witterung“, sagt Seeger.

Konzerte, Feuershow und Gottesdienst

Den Auftakt zum Weihnachtsmarkt macht einmal mehr die feierliche Eröffnung am Freitag, 9. Dezember, um 14 Uhr in der Schlosskirche. Sie erfolgt durch Bürgermeister Tobias Kreuter. Es wirken unter anderem der Hephata Gospelchor, Solistin Vanessa Schreiner, Rotkäppchen Maria-Lara und Dekan Christian Wachter mit.

Höhepunkte des Eröffnungstages sind die Adventskonzerte des Schwalmstädter Blasorchesters ab 18 Uhr und der Ziegenhainer Chöre, 19 Uhr, sowie das Konzert von „Mike Gerhold und Friends“ auf der Rotkäppchenbühne.

Auch der Samstag soll die Besucher in weihnachtliche Stimmung bringen. Maßgeblich daran beteiligt ist Andreas Katers Musikschule mit dem Chor der Carl-Bantzer-Schule, 13.30 Uhr. Zu hören sind außerdem der Posaunenchor Ziegenhain, 14 Uhr, und die Schwalmgranaten, 16 Uhr.

Am Abend geht es heiß her, wenn die Gruppe „Spiral Fire“ ihre Feuershow präsentiert. Den Abschluss am Samstag macht die Irish-Folk-Gruppe „Amarank“.

Höhepunkte am Sonntag sind der Festgottesdienst in der Schlosskirche, 11 Uhr, und das Abschlusskonzert der Gruppe „Targe of Gordon“, 18 Uhr. Bereits um 17.30 Uhr sind alle Besucher eingeladen, gemeinsam mit dem Benefizchor bekannte Weihnachtslieder zu singen. An allen drei Tagen haben auch das Museum der Schwalm und der Lüderkeller im Museum geöffnet. (Sandra Rose)

Auch interessant

Kommentare