Sie kommen aus aller Welt zusammen

Familienverband Knauff trifft sich in der Schwalm an Pfingsten

+
Denkmal im Steinatal.

Schwalm-Eder-Kreis. Sie sind zuhause in den USA, Südafrika oder Australien. An Pfingsten kehren Mitglieder des Familienverband Knauff zu ihren Wurzeln in der Schwalm zurück.

1926 wurde er gegründet, der Familienverband Knauff, Knauf und Knauft. In der Schwalm hat er seine Heimat, seit 1927 ein eingetragenes Familienwappen, 1928 wurde im Steinatal ein Denkmal auf eigenem Grundstück errichtet. Mit Unterstützung seines Mitgliedes Nikolaus Knauf aus Iphofen gibt der Verband jährlich eine eigene Familienzeitung heraus.

Alle Jahre zu Pfingsten treffen sie sich an wechselnden Orten, Mitglieder und Gäste, die inzwischen in ganz Deutschland, den Niederlanden, Belgien, Österreich, den USA oder auch Südafrika, Australien zuhause sind. Das Gemeinsame, der Name Knauff, Knauf, Knauft oder seltenere andere, ähnliche Schreibweisen eint sie, auch wenn (vielleicht auch, gerade weil?) die meisten nicht miteinander verwandt sind.

Im vergangenen Jahr fand der Familientag in Trier statt, dieses Jahr sind sie in ihrer Ursprungsregion zurück. Tagungslokal ist nicht zum ersten Mal das Hotel Rosengarten in Ziegenhain. Hier gab es Zusammenkünfte in den frühen Jahren und hier hatten sich im Juli 1962 auf Einladung des Lehrers Paul Knauf aus Leimsfeld 25 Mitglieder getroffen, um den in den Jahren von Krieg und Wiederaufbau in einen Dornröschenschlaf gefallenen Familienverband wieder zu beleben.

Wie der Vorsitzende Hans-Werner Knauff mitteilt, beginnt das Treffen am Pfingstsamstag, am Nachmittag ist Vorstands- und Familienenratssitzung, am Abend gibt es einen gemütlicher Familienabend mit Musik.

Am Sonntag geht es zunächst in das Steinatal zu einer Andacht, Beginn 9 Uhr die vom Evangelischen Posaunenchor Ziegenhain unter der Leitung von Ingrid Michel begleitet wird. Von dort führt eine Tagesfahrt nach Kassel zum Bergpark Wilhelmshöhe, Besichtigung des Weltkulturerbes Herkules mit den Wasserspielen und schließlich zurück nach Ziegenhain. Am Abend treffen sich die Teilnehmer wieder im Hotel-Rosengarten. Hans-Werner Knauff ist ansprechbar für alle, die sich für den Familienverband interessieren oder an dem Treffen teilnehmen möchten.

Kontakt: Telefon 0 66 91 /2 54 25

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.