Baurecht soll 2010 erreicht sein

Treysa/Florshain: Gewerbegebiet an der Abfahrt ist in Planung

+
An der Anschlusstelle bei Treysa soll ein Gewerbegebiet mit einer Tankstelle und typischer Gastronomie entstehen, ähnlich wie bei dem Autohof bei Hönebach.

Schwalmstadt. Die Weichen für ein Gewerbegebiet zwischen Treysa und Florshain an der Autobahn-Anschlussstelle bei Treysa werden derzeit gestellt.

Wenn der Bauabschnitt Neuental-Schwalmstadt 2020 wie geplant freigegeben wird, sollen Firmen sich entlang der Fernstraße zwischen Treysa und Florshain ansiedeln können.

Als erstes steht nun die Änderung des Flächennutzungsplans an. Bis es dann zur Aufstellung eines Bebauungsplans kommen kann, sind noch viele Schritte zu tun, doch die Chancen, bis 2020 Baurecht zu haben, stehen gut. Der Bauausschuss stimmte bereits mit Ja, im Haupt- und Finanzausschuss gab es zwei Gegenstimmen (B‘90/Grüne und Linke).

Von Anfang an war vorgesehen, das Projekt interkommunal zu realisieren, erforderliche Austauschflächen könnten auch von Nachbarkommunen bereitgestellt werden. Allerdings hat es laut Bürgermeister Pinhard außer allgemeinen Interessensbekundungen aus Richtung der Kommunen Gilserberg, Frielendorf, Neukirchen, Willingshausen, Schrecksbach und Neustadt noch keine Rückmeldung gegeben. Eine interkommunale Entwicklung würde zugleich die besten Genehmigungschancen durch die Regionalversammlung bieten. Richtig interessant wird das Gebiet für Investoren erst, wenn die beiden fehlenden Autobahnabschnitte ab Treysa einmal fertig sind, unterstrich Parlamentschef Reinhard Otto, „dies ist erst der allererste Schritt“. Welche Firmen es sein könnten, bleibt noch offen. Ein Gutachten geht davon aus, dass es – wie anderswo auch – überwiegend Logistik und Autoaffine sein werden, also eine Tankstelle mit typischer Gastronomie, eventuell Hotellerie. Neues produzierendes Gewerbe wird eher nicht erwartet, und ansässige Unternehmen werden höchstwahrscheinlich bleiben, wo sie sind und Vorratsflächen haben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.