Düsenjäger durchbricht offenbar Schallmauer

Schwalm-Eder: Überschallknall lässt Fenster klirren

Symbolbild Bundeswehr Flugzeuge
+
Am Freitag schreckte ein Überschallknall die Menschen zwischen Homberg und Frielendorf auf (Symbolbild)

Ein Überschallknall ließ am Freitagmorgen im Bereich Homberg und Frielendorf die Fenster klirren. Gegen 9.11 Uhr durchbrach ein Jet offenbar die Schallmauer.

Schwalm. Der Knall am Vormittag sei nicht nur deutlich zu hören, sondern durch die Druckwelle auch zu spüren gewesen, berichteten Leser unserer Zeitung.

Wie ein Sprecher der Polizei Schwalm-Eder auf Anfrage unserer Zeitung sagte, gab es im betreffenden Zeitraum keine Explosion oder ähnliches Ereignis in der Region. Auf Nachfrage bestätigte, das Luftfahrtamt der Bundeswehr, dass es in der Sache schon mehrere Anrufe bekommen habe und daher ein Überschallknall durchaus möglich gewesen sein könnte. Weitere Informationen seitens der Behörde gab es zunächst nicht.

Auf der Seite flightradar war zu sehen, dass gegen 9.11 Uhr ein Jet des Typs A4 Skyhawk die Region überflog. Es handelte sich dabei wohl um das Flugzeug eines zivilen Dienstleisters, der im Auftrag der Bundeswehr Flugzieldarstellung fliegt. (Matthias Haaß)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.