1000 Euro an Schwälmer Tafel

+
Unterstützt die Schwälmer Tafel: Filialleiterin Martina Nau (von links) überreicht die Spende an Hiltrud Holland-Letz und Ingela Rheinwald.

Die Schwälmer Tafel hat Grund zur Freude: Das Gartencenter Meckelburg in Ziegenhain beschert der Tafel kurz vor Weihnachten einen Geldsegen in Höhe von 1000 Euro.

Ein Teil des Geldes kam beim Würstchen- und Waffelverkauf am langen Samstag im November zusammen, die Geschäftsleitung hat den Betrag großzügig aufgestockt.

Jetzt übergab Filialleiterin Martina Nau die Spende an Ingela Rheinwald und Hiltrud Holland-Letz. Der finanzielle Segen kommt gerade recht. Denn in diesem Jahr sei das Transportfahrzeug in der Reparatur gewesen, die Kosten für die Instandsetzung waren erheblich. „Im Monat brauchen wir allein 100 Euro Benzingeld“, erklärt Rheinwald.

Download

PDF der Sonderseiten Weihnachten in Schwalmstadt

Aktuell unterstützt die Schwälmer Tafel 275 Erwachsene und 120 Kinder mit Lebensmitteln. Darüber hinaus Asylsuchende in Treysa und Michelsberg.

45 ehrenamtliche Helfer organisieren die Abholung der Lebensmittel und die Ausgabe im Tafelladen in Ziegenhain. 19 Adressen werden regelmäßig angefahren, um Waren abzuholen. (zsr)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.