Viel Leben in den Museen

Aktionstag der Museen unterstrich die große Bandbreite der Ausstellungen im Altkreis

+
Für das schöne Bein: Heidrun Merk (rechts) begrüßte in Holzburg viele Besucher in der Ausstellung mit Schwälmer Zwickelstrümpfen.

Schwalm. „Neue Wege. Neue Besucher“ – das war dieses Jahr die Überschrift des Internationalen Museumstages.

In der Gedenkstätte und Museum Trutzhain wurde ein Rundgang zur Geschichte des Ortes angeboten, die Besucher sahen zuerst einen Film zum Thema und konnten im Anschluss an einer Führung durch die Dauerausstellung teilnehmen.

Am Museumstag war erstmals der aktualisierte Bereich dieser Ausstellung zu sehen. Eine Übersichtskarte mit 3459 Arbeitskommandos vor allem in Hessen sowie eine neue Medienstation lieferten zahlreiche weitere Informationen und boten die Möglichkeit zur eigenen Suche nach Arbeitskommandos vor Ort.

Rundgang in Trutzhain: Rudi Tribula aus Homberg, Annett und Gerald Rauh aus Friedberg, Hans Gerstmann von der Gedenkstätte, Christa und Victor Kruft aus Frankenberg.

Im Schwälmer Dorfmuseum Holzburg drehte sich alles um Schwälmer Handarbeiten. Nach dem Erzählcafé mit Anna Elisabeth Grein aus Willingshausen über die Willingshäuser Stickwerkstatt Alexandra Thielmanns freuten sich die Besucher im herrlich blühenden Museumsgarten über Saftiges vom Grill.

Die „Quilt- und Patchworkdamen“ aus Schrecksbach unter der Leitung von Regina Bauer führten durch ihre Ausstellung im Blauen Saal. Am Nachmittag gegen 16 Uhr boten Annemarie Korell, Anneliese Dickel und Margarete Jäckel eine Führung durch die Ausstellung „Das schöne Bein – Schwälmer Zwickelstrümpfe“ an.

Im Museum der Schwalm in Ziegenhain traf am Nachmittag Kunst auf Theologie. Pfarrer Ingo Fulda und Museumsleiter Konrad Nachtwey näherten sich im Dialog dem „Morgengebet“ oder dem „Abendmahl“.

Außerdem war der Museumsbus Schwalm-Aue auf zwei Rundkursen unterwegs.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.