Neue Kletterwand für Ziegenhainer Carl-Bantzer-Schule

Für Schüler und andere Kletterbegeisterte: Die neue Kletterwand an der CBS ist fester Bestandteil des Schulprogrammes und wird schon jetzt rege genutzt. Foto: Rose

Ziegenhain. Klettern hat an der Ziegenhainer Carl-Bantzer-Schule Tradition - die erste Kletterwand wurde hier 1992 in der Turnhalle installiert. Jetzt gibt es dank der Hilfe von vielen eine neue.

„Die alte Wand war die erste in einer der hiesigen Schulen", erklärt Schulleiterin Heidrun Elborg.

In den vergangenen Jahren war die Wand stark beansprucht worden und so musste sie 2013 demontiert werden. Nach der umfassenden Sanierung der Halle ist nun eine neue Kletterwand Bestandteil der Fläche. Bei der Übergabe wurde sie vor Gästen direkt und ausgiebig beklettert.

Dabei waren Sponsoren und Förderer der knapp 24.000 Euro teuren Wand. „Viele haben zum Gelingen des Projektes beigetragen“, sagte die Schulleiterin.

Dass Klettern im Trend sei, habe sich nicht nur unter den Schülern herumgesprochen: Es gebe auch beim Tuspo Ziegenhain eine Kletterabteilung. Deren Mitglieder nutzten ebenfalls das Angebot in der Schulsporthalle.

Damit die jungen Leute auch künftig hoch hinaus können, hatten sich die Schüler mächtig ins Zeug gelegt und einen Sponsorenlauf organisiert, bei dem bereits eine stolze Summe zusammen kam.

Doch der Betrag reichte noch nicht, schließlich bezuschussten der Kreis, die Stadt, die Stadtsparkasse, die VR-Bank sowie Privatleute die Anschaffung.

„Wir sind sehr glücklich, dass die Wand jetzt steht und rege genutzt wird“, erklärte Elborg. Sportlehrer Jens Alter erläuterte, dass Klettern fester Bestandteil im Schulprogramm ist. Der erlebnispädagogische Part werde stetig weiter entwickelt. So habe man die Kenntnisse vom Klettern an der Wand bereits im Freien, in Berchtesgaden, unter Beweis gestellt. Darüber hinaus sei es wichtig, den Schülern immer wieder Bewegungsangebot zu machen, dazu gehörten Wandern, Segeln, Surfen und auch Trekking-Touren. (zsr)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.