Vor dem Alpen-Grand-Prix will es Uwe Römer in der Schwalm krachen lassen

Stippvisite vor dem Alpen-Grand-Prix: Sänger Uwe Römer aus Homberg-Steindorf tritt am Samstag in Michelsberg auf. Foto: privat

Schwalmstadt. So richtig vom Oktoberfest-Virus gepackt ist auch die Burschenschaft Michelsberg. In Krachlederner und Dirndl soll in dem Schwalmstädter Stadtteil am kommenden Samstag, 4. Oktober, so richtig die Post abgehen. Der Clou des weißblauen Abends mit Oktoberfestbier und bayerischen Spezialitäten ist der Auftritt des Sängers: Uwe Römer.

Der bereitet sich gerade auf den unter Volksmusikfreunden sehr bekannten Alpen-Grand-Prix vor. Der 51-Jährige aus Homberg-Steindorf ist Finalteilnehmer in Meran am 17. Oktober.

Sein Lied „Du hast das gewisse Etwas“ will er in Südtirol präsentieren, und auch in Michelsberg werde der Titel natürlich dabei sein, sagte der Steindorfer der HNA.

Aber nicht nur: Über zwei Stunden will er in Michelsberg auf jeden Fall für Stimmung sorgen, betonte Römer. „Ich habe gute Freunde in Michelsberg,, nur deshalb habe ich den Abend bei meinen vielen Terminen derzeit noch eingeschoben.“ Und ein weiter Weg sei es für ihn dorthin ja nicht.

Statt mit Galakleidung wie in Meran werde am Samstag zünftig in Leserhosen, Trachtenhemd und Seppelmütze Programm machen.

Das verkürzt ihm auch die Spannung bis zum Alpen-Grand-Prix. Dort sieht Uwe Römer Chancen für alle Teilnehmer, „alle sind gut“. Manchen „Dampfhammer“ verspricht er einstweilen seinem Michelsberger Publikum, „ich freue mich auf einen tollen Abend“.

Weitere Informationen gibt es hier.

Termin: Dorfgemeinschaftshaus Michelsberg, Beginn 19.30 Uhr, Eintritt 3 Euro, nur Abendkasse.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.