Gastronome freuen sich

Außenbereiche von Restaurants, Bars und Cafés sind in Schwalmstadt wieder geöffnet

Lothar Schmidt und Antje Schmidt-Singhoff freuen sich darüber, dass sie seit dieser Woche ihren Biergarten in ihrem Hotel Restaurant Rosengarten in Ziegenhain wieder öffnen durften.
+
Lothar Schmidt und Antje Schmidt-Singhoff freuen sich darüber, dass sie seit dieser Woche ihren Biergarten in ihrem Hotel Restaurant Rosengarten in Ziegenhain wieder öffnen durften.

Seit Montag gibt es Lockerungen auch in der Schwalm. Die nächtliche Ausgangssperre ist wegfallen und im Einzelhandel darf man nach Terminvereinbarung auch ohne negativen Test wieder Shoppen. Auch die Außengastronomie darf für negativ getestete Gäste wieder öffnen.

Schwalmstadt – „Monatelang haben Gastronomen, Einzelhändler und Dienstleister diesen Tag herbeigesehnt. Denn mit dem Eintritt in den Stufenplan des Landes Hessen gehen für sie wichtige Lockerungen einher. „Nach all den herausfordernden Monaten zuletzt, wird uns allen die neue Situation guttun“, fasst es Björn Spanknebel, Vorsitzender des Gewerbe- und Tourismusvereins G.u.T. Schwalmstadt in einer Pressemitteilung der Stadt Schwalmstadt zusammen.

Die Freude bei den Gastronomen ist enorm. „Ich kann es gar nicht beschreiben, wie froh wir darüber sind, Gäste im Außenbereich wieder begrüßen zu dürfen“, sagt Jutta Knauff vom Schwälmer Brotladen in Treysa. Sie merkt auch ihren Kunden an, wie sehr ihnen das Beisammensitzen gefehlt hat. „Wir sehen und hören wieder was anderes und unsere Gäste bringen endlich wieder mehr Leben in unsere Bäckerei“, so Knauff. Die ersten Tage seien wirklich gut angelaufen und es waren schon reichlich Gäste da. „Der negative Test ist natürlich Pflicht, wenn man bei uns sitzen möchte, aber alle Kunden halten sich an die Vorgaben und es gibt keinerlei Probleme“, sagt Jutta Knauff.

Das Hotel Restaurant Rosengarten in Ziegenhain hat auch seit Montag die Außengastronomie geöffnet. „Es ist wirklich unvorstellbar, wie sehr wir uns über diesen Öffnungsschritt gefreut haben und dann spielt das Wetter auch noch so schön mit“, sagt Inhaberin Antje Schmidt-Singhoff.

Sieben Monate musste der Rosengarten geschlossen bleiben. Um so erfreulicher war es für Schmidt-Singhoff, dass schon am Montagabend zahlreiche Gäste da waren. „Unsere Gäste waren genauso froh wie wir, auch endlich mal wieder draußen gemeinsam sitzen zu können, ein Bier zu trinken und was zu essen.“ Für sie und ihre Mitarbeiter war es ein tolles Gefühl, wieder mal Bedienen zu dürfen. „Wir waren es gar nicht mehr gewohnt gewesen, Gäste vor Ort zu haben“, sagt Schmidt-Singhoff.

Auch die nächsten Tage wird das Restaurant gut besucht sein, denn das Telefon würde so gut wie gar nicht mehr still stehen. Die Leute würden dauernd anrufen, um einen Tisch zu reservieren. Für die Registrierung der Gäste im Rosengarten wird unter anderem die Luca-App verwendet. „Die App ist wirklich sehr praktisch und verringert die ganze Zettelwirtschaft“, sagt Inhaber Lothar Schmidt. Das Ehepaar hofft nun, dass sie vielleicht schon am Wochenende, wenn die Inzidenzahlen weiterhin so niedrig bleiben, auch die Innengastronomie wieder öffnen dürfen.

Die Bar Zur Wache in Treysa hat den Biergarten ebenfalls geöffnet. „Wir sind natürlich sehr froh, dass wir nun endlich den Außenbereich wieder bewirten dürfen“, sagt Inhaber Alexander Matijasevic.

Dennoch erklärt der Inhaber, dass sie am Anfang noch sehr unsicher über die Lockerungen waren. Daher haben sie sich auch dafür entschieden erst Dienstagabend zu öffnen und nicht schon am Montag. Doch die Gäste sind einfach froh, dass die Bar Zur Wache wieder öffnen darf. Das merkt der Inhaber an den Reservierungen. „Wir sind für heute schon komplett ausgebucht, die Anfragen waren einfach enorm.“ (Lea Beckmann)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.